Error: This object cannot be displayed.

67 Responses to “verlosung”

  1. leo Says:

    ach! die zeiten der jamben, als a
    bba noch ein reimschema war
    und homer nur dann gelblich
    wenn bei reclam erhältlich,
    oh, sie leben!*

    mit einem limerick-battle wie bei eminems unterm sofa geht der contest in die letzte woche.
    mich besorgt nur die geringe dichterinnenquote. hätte ich als prämie vielleicht nicht ausgerechnet einen dickmacher wählen sollen?

    grüsse an rübe, den planeten erforsche ich am wochenende mal ausführlicher.

    *im wald namens zwar

  2. chicago gogo Says:

    wie, “letzte woche”? war einsendeschluss nicht der 1. mai 2005 ad?

  3. leo Says:

    nein. die laufende woche ist die letzte, bis zum ersten märz kann eingereicht werden (s.g.o.).30. mai hingegen ist das haltbarkeitsdatum des gewinns, so dass man noch fast drei monate lebkuchenspass haben kann.

  4. Andreas (dekaf) Says:

    es war mal ne frau aus mauthausen
    die wollt ich nur allzugern mausen.
    sie trank bier an der bar kalt
    und las auch den zwarwald,
    doch mich fand sie leider zum grausen.

    (tragisch, aber zumindest passt die form)

  5. chicago gogo Says:

    ich möchte einen antrag zur abstimmung stellen:

    “leowald erklärt jeden teilnehmer des zwarwald-limerick-wettbewerbs 2005 zum sieger. jeder teilnehmer erhält somit 500 gramm lebkuchen.”

    nun, wer ist dafür, wer dagegen?

  6. beerboy Says:

    ich! ich! dagegen!

    viel lieber haette ich ein schmuckes ‘sex sells’ t-shirt,

    mit extra eingesticktem namen!!!

    hurra – lang lebe der onkel!!!

  7. leo Says:

    ja, so würde euch das passen! da lobe ich noch wenige tage zuvor die bescheidenheit meiner dichtenden leserschar und jetzt wollen sie mir in die fütternden hände beissen. da ich nicht jesus bin, ist eine wundersame lebkuchenvermehrung auszuschliessen. über ein paar wohlfeile trostpreise habe ich aber nachgedacht. mehr dazu am wochenende oder wann immer ich unter rechtsausschluss zur auslosung komme. bis morgen darf ja noch eingereicht werden.

  8. Patrick Says:

    Der Hase ging am Rhein entlang
    Der lustig seine Eier schwang
    Die Häsin schaut mit schönen Augen
    Wird dieser Typ da für mich taugen?
    Schon bald ihr Lustlied laut erklang

  9. chicago gogo Says:

    ich möchte darauf hinweisen, daß bei der schokoladenverleihung smoking und cocktailkleid (je nach wunsch) angebracht erscheinen.

  10. Frank Says:

    Mir fällt zwar kein Limerik ein, ich möchte aber trotzdem an der Verlosung teilnehmen. Soweit ich weiss, muss das aus Gründen der Gleichbehandlung nach deutschem Recht möglich sein.
    Hilfsweise merke ich an, dass einige Limeriks (z.B. Patrik, 28.2.) das Wort “Zwarwald” gar nicht enthalten, während es in diesem meinem Posting an genau einer Stelle vorkommt.

  11. the_ruebe Says:

    der letzte limerick kommt wohl dann
    von rübe, der (!) sich fragt jetzt wann
    der onkel leo schickt alsbald
    als gabe aus dem zwar(en)wald
    die schoki her. jetzt streng dich an !

    na, bin ich nun das -nein- der letzte ?

  12. leo Says:

    Nun, lieber Frank, die Argumente überzeugen mich nur fast. Bei fehlenden Komponenten im Limerick werde ich wohl ein Auge zudrücken, aber wenn jetzt nach zwanzig Tagen Extremdichtung das Los ausgerechnet ein ungereimtes Posting träfe, würde ich allen Beteiligten doch jegliche Motivation zu ernsthafter Beteiligung an zukünftigen Verlosungen rauben. Das kann ich kaum verantworten und muss mich so wohl oder übel gegen deutsches Recht stemmen.
    Auch Dich, liebe Rübe, muss ich enttäuschen: auch wenn ich versäumte, pünktlich um Mitternacht das Aushängeschild einzuholen: letzter Abgabetag war der 1. März. Das vermindert Deine Gewinnchancen aber nur minimal.
    Den Rest des Tages werde ich die Verlosung organisieren, die dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem rechtsfreien Raum unter Zuhilfenahme beschrifteter und zerknüllter Zettelchen stattfinden wird.
    Doch dazu später mehr.

  13. leo Says:

    Statistik:

    Teilnehmer: 12 (unter 13 Decknamen)
    weibliche Teilnehmerinnen: 1
    männliche Teilnehmer: 11
    eingereichte Gedichte: 32
    davon den Teilnahmebedingungen halbwegs nachkommend: 24
    Durchschnittsgedichtmenge pro Kopf: 2,66666usw.
    deutschsprachige Limericks: 31
    Limericks in anderen Sprachen: 1
    davon englischsprachige Limericks: 1
    Verteilung:
    6 Teilnehmer mit je 1 Gedicht
    1 Teilnehmerin mit 2 Gedichten
    1 Teilnehmer mit 3 Gedichten
    1 Teilnehmer mit 4 Gedichten
    1 Teilnehmer mit 5 Gedichten
    2 Teilnehmer mit 6 Gedichten
    Dauer des Contests: 20 Tage
    Durchschnittliche Gedichtzahl pro Tag: 1,6

    Ergebnis der Abstimmung im Zworum “Was soll aus den Limericks werden”:
    Wahlbeteiligung: 3
    Stimmverteilung:
    a) wir gehen nach Klagenfurt usw. – 1 Stimme/33%
    b) leo macht aus jedem Limerick einen Comic – 1 Stimme/33%
    c) löschen den ganzen Mist – 1 Stimme/33%

    An der Verlosung teilnehmend: 11 Personen (1 freiwilliger Verzicht auf den Hauptgewinn)
    Gewinne:
    1 Hauptgewinn
    mehrere Trostpreise

  14. beerboy Says:

    und? und?

    gibts schon erste hochrechnungen???
    (hach, ist das aufgregend..)

  15. Anne Says:

    Ich möchte ganz uneigennützig an die Frauen-Quote erinnern.

  16. beerboy Says:

    “Den Rest des Tages werde ich die Verlosung organisieren” – braucht das laenger als erwartet oder was? oder willst du die spannung ins unermessliche steigern oder kannste den hauptgewinn ploetzlich nicht mehr finden??? uiuiui..

  17. leo Says:

    Liebe Anne,

    nun, so uneigennützig die Erinnerung auch ist: das Los kennt sich mit Gender nicht so gut aus. Aber: immerhin gab es eine echte Glücksfee, die das Los aus der Loskiste ziehen musste.
    Lieber Beerboy: doch, es dauert lange, dieser statistische Kram und die Bastelarbeiten. Wo ich doch schon ewig aus der Schule bin und aus dem Kindergarten erst! Aber ist ja doch schon fertig (siehe 3.märz).

Kommentar verfassen