Error: This object cannot be displayed.

15 Responses to “spinne”

  1. Steffi Says:

    leo? setzt du diese technik gelegentlich in die realität um?! :-O *enttäuscht sei*

  2. chicago gogo Says:

    wieso denn? es ist doch die einfang-und-raussetz-technik. besser als die mit-der-faz-von-gestern-plattklopp-technik.

    oder ist dir das nicht männlich genug?

  3. Steffi Says:

    da steht nix von wieder freilassen

  4. vellist Says:

    Daher das Stück Papier. Wollte man das Glas mit der Spinne einfach stehen lassen, wäre es überflüssig. Es sei denn, man benötigt einen schönen Hintergrund für ein Foto oder so.

  5. beerboy Says:

    die ersten beiden panels suggerieren tatsaechlich den toedlich ausgang.
    dass die spinne aber luegt (werden doch die meisten maennlichen exemplare nach der begattung kannibalisiert) scheint eine strafe aber zu rechtfertigen.
    wiederum fuer die spinne spricht ist, dass sie (er) ein krueppel ist (ihm fehlen 2 beine) – eine notluege zur rettung des eigenen lebens kann man aber meiner meinung nach generell durchgehen lassen.

  6. alex Says:

    Seine Frau ist offensichtlich keine schwarze Witwe

  7. chicago gogo Says:

    geschlechtsumwandlung?

  8. Monsieur Gerard Says:

    Ist das ‘ne IKEA-Lampe? Das ist doch das Modell “Kölner-Studenten-WG”…

  9. Herr Klaus Says:

    Die Spinne könnte auch eine lesbische schwarze behinderte Witwe sein, die sich mit ihrer Freunding Kinder adoptiert hat, oder per Samenspende.

  10. chicago gogo Says:

    ich sachs ja immer: herr klaus ist der wahre mr. check.

  11. mr. check Says:

    Ist er nicht.

    Ich fange so übrigens nur Hummeln. Das sind insektoide Sympathieträger. Für Spinnen nehme ich die “tageszeitung”.

  12. frenchkiss Says:

    leo trennt den nabelschnurr? wireless? papa?

  13. Paws Says:

    Spinnen sind bei mir als potentielle Mückenmörder immer gerne gesehen.

  14. beerboy Says:

    fuer spinnen nehme ich die hand (sofern sie keine duldung erhalten),
    glasgefangen von mir werden legiglich stechehde insekten wie hummeln, bienen und wespen (letzteres potentielle fliegenmoerder)

  15. La Loca Says:

    So nen Insektentransporter habe ich immer auf der Kommode stehen. Egal welche Spezies, jede/r wird in den Garten gebracht 🙂

Kommentar verfassen