Error: This object cannot be displayed.

13 Responses to “dresscode”

  1. steffi Says:

    stellt mal ne vermutung an….wenn ich als frau sowas trage kriegsch dann männliche oder weibliche blicke?…krieg ich vielleicht gar keine blicke? ^^

  2. franz Says:

    Faszinierend.

    Vielleicht ein Lösungansatz:
    http://www.sommerloch-bs.de/geschichte/geschichte.shtml

  3. PikFein (Pseudonym) Says:

    “Tage der offenen Schublade”! Und auch die Kunst kommt nicht zu kurz:
    “Die kleine Sommerloch-Siebdruck-Ausstellung im Knochenhauer: Farben und Formen und der verspielte Umgang damit irritieren das Auge. Fläche oder statisch? CaroDame und HerzSieben (Pseudonyme) heben die physikalischen Gesetze auf und tanzen Polka mit den Synapsen der geneigten Betracher/innen. OpArt im dritten Jahrtausend, die aber (zum Glück) nicht auf den Magen schlägt. Hingucken.”
    Die Frage: “Fläche oder statisch?” wird mich wohl noch eine Weile beschäftigen.

  4. radiat-r Says:

    Ich bin mir sicher ein Shirt mit der Aufschrift “Bielefeld” würde ähnliche
    Aufmerksamkeitseffekte erzeugen, wenn auch gänzlich anderer Natur.

  5. Haimo Kinzler Says:

    Und was ist mit Nazis? Keine Sympathiebekundungen? Braunschweig hat immerhin NS drin, wie Lonsdale!

  6. chicago gogo Says:

    sei beruhigt, haimo, es gibt bestimmt auch schwule nazis.

  7. vellist Says:

    Ich würde “Braun schweig” eher als “Nazi halt’s Maul” interpretieren und das T-Shirt somit aus der rechten Ecke in die linke überführen.

  8. leo Says:

    @Haimo: stimmt. Und CSU, wenn auch etwas verklausulierter.
    Es gibt ja auch die Legende, dass der Führer seinen Schnäuzer aus dem Flugzeug geworfen hat, und da wo er landete, wurde Braunschweig gebaut. Die halte ich aber für erfunden oder allenfalls halbwahr.

  9. mr check Says:

    Das T-Shirt outet dich als Provinznase. Das finden alle putzig, vor allem die Schwulen (die meistens auch Kinder mögen).

  10. PetziPellePingo Says:

    Leo: Schnauzer oder Schnäuzer? Man traut ihm ja einiges zu.

  11. leo Says:

    @PPP: so bewandert bin ich in germanischen Mythen auch wieder nicht, aber wenn ich mich recht entsinne, hatte er einen Schäferhund namens Debbie o.s.ä.

  12. chicago gogo Says:

    ich glaube, der hieß “bibbi”. aber den hatte er erst später, nach der schnauzer-sache. die wurde von den PGs so bewundert, daß sie ihm die wahl zum (großen) vorsitzenden eintrug.

  13. Nevid Says:

    Und jetzt haben die auch noch Dortmund beim DFB-Pokal “gekickt”.

Kommentar verfassen