Error: This object cannot be displayed.

7 Responses to “saliera”

  1. Maturin Says:

    Morgen: Perseus mit dem Haupt des Zeichners. ūüėČ

  2. rj Says:

    ziemlich entscheident ob ich cellini sympathisch finden kann oder nicht, wäre, ob die handbewegung im dritten bild eher langsam-streichend von hinten nach vorne (keine sympathie) oder als kräftiges tippen von vorne gegen das kinn (volle sympathie) gemeint ist. es sieht aber leider son bischen nach ersterem aus!

  3. A.E. Says:

    bl√∂d, wenn man bildungsnotstand via bildergeschichten offenbart bekommt….

    naja, anderswo is¬īkrieg oder so…

  4. hc Says:

    Formalästhetisch scheint es mir logisch, die ecke abzuhacken Рtechnisch und wirtschaftlich gesehen wäre es vermutlich sinnvoller, unter Zuhilfenahme des Dreizack eine Dosieröffnung in das Salzfässchen zu perforieren.

  5. Steff Says:

    Der Dreizack steckt doch schon drin. K√∂nnte man die √Ėffnung nicht einfach durch Entfernen des Dreizacks herstellen?

  6. thx Says:

    Genau, und den Dreizack an irgendwen verschicken?

  7. chicago gogo Says:

    dreizack —> ebay.

Kommentar verfassen