Error: This object cannot be displayed.

7 Responses to “akausal”

  1. bentorum Says:

    könnte aber doch ganz schlüssig sein:
    generation 2000 aufwärts rebelliert ganzkörperhaft gegendas ewig gestrige punkgetue aus dem letztem jahrhundert, indem es die riten ironisch verfremdet und in zitatform der lächerlichkeit preisgibt. das war kritik in form von kotze auf heidibettwäsche, oder wie die großmutter immer sagt: er hat geopfert…

  2. A.E. Says:

    nüschte, ewiggestrige will ich singen hören
    “if the kids-
    are united…”
    und daraufhin ironiefahnen verbrennen !!!

  3. Chico Gogo Says:

    das ist ja reichlich püschodehlisch, was ihr da macht!

    mal schauen, ob dieser satz ankommt oder auch rausgeschnitten wird …

  4. Chico Gogo Says:

    oha, kam tatsächlich an!

  5. besorgter mitleser Says:

    Leiden Sie in letzter Zeit häufiger an Zittern der Hände?
    Leiden Sie in der letzten Zeit häufiger an einem Würgegefühl (Brechreiz), besonders morgens?
    Wird das Zittern oder der Brechreiz besser, wenn Sie etwas Alkohol trinken?

  6. site admin Says:

    @Chico Gogo: hier wird doch gar nicht rausgeschnitten. oder? nur einiges wird zunächst vom programm eigenmächtig aussortiert, um dann von mir wieder einsortiert zu werden. wenn mal was nicht gleich erscheint: ruhe bewahren. bei tatsächlichem satzverlust bitte ich, diesen zu melden.

  7. rj Says:

    aber eigentlich müsste das kausalprinzip doch sein, daß man auf ein punk-konzert geht, sich betrinkt und dann selber kotzen muss und dann wäre das auch kein protest der generation 2000 aufwärts sondern vielleicht mal wieder nur so ein bio-mango-saft im brei, oder sowas und alle können beruhigt singen: “if the kids are invited…!” (so geht der text nämlich eigentlich)

Kommentar verfassen