Error: This object cannot be displayed.

15 Responses to “zwien04”

  1. mr check Says:

    Rauchen, rauchen, rauchen, rauchen.

  2. b-flat Says:

    Zu sommerlicher Salsamusik kubanische Rhythmen darauf trommeln
    und die Frühstücksgitane (oder -gauloise) dazu abschmauchen.

  3. kat Says:

    papierknäuel reinwerfen: oben getroffen 10 punkte
    unten getroffen 20 punkte

  4. ben turbin Says:

    Als erwachsener Mann in Deiner Situation würde ich einen Comic darüber zeichnen.

  5. Christof Says:

    bist du jetzt eigentlich stadt-comic-blogger von wien geworden, so wie damal robert gernhardt stadtschreiber von bergen-enkheim?

  6. marcel Says:

    mr check, sollten Sie das nicht alles ganz blöd finden?
    Mach ich es eben: Finds tierisch blöd!

  7. rj Says:

    sehr praktisch das waschbecken vor dem rechner. comic-zeichner brauchen auch saubere hände, sonst verschmiert ja alles..

  8. mr check Says:

    Ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich blöd finden soll.
    Und Chic(ag)o gogo auch nicht.

  9. marcel Says:

    Ich finds trotzdem blöd. Außer das mit dem Waschbecken

  10. mar Says:

    mir gefällt er einfach, er hat so etwas offizielles.

  11. pseudo site admin Says:

    Ich frage mich, was man mit dem Stuhl anfangen soll.
    Sieht aus wie ein Straf-in-der-Ecke-sitz-Stuhl, oder jemand liegt auf dem Sofa und man macht freudianische Rollenspiele. Dazu kann man ja rauchen, wenn’s langweilig wird.

  12. radiat-r Says:

    Waschbecken? *hust* Das ist ein Grafiktablett… 😀

  13. h1 Says:

    beispielsweise zu deiner ausstellungseröffnung in unser kabinett mitbringen, weil der unsrige ist schon seit einiger zeit verschwunden. oder ist deiner der unsrige…?

  14. leo Says:

    @h1: kann schon sein, wobei meiner ja nicht der meinige sondern der hiesige ist. kann ihn ja vielleicht trotzdem mitbringen. oder statt dessen das ding aus dem waschraum.

  15. h1 Says:

    naja, wenn wirs so genau nehmen, dann sind beide, also der deinige und der unsrige, wo immer der auch sein mag, genauer eigentlich dortige, hiesige. aber wie ich nun erfahren habe, sind dein hiesiger und unser dortiger, gar nicht ein und der selbe, weil ja die dortigen silbern und die hiesigen röteln. also lassen wir sie dort, wo sie sind und die leute aschern wo sie wollen, ich muss am end eh mit dem besen durch.

Kommentar verfassen