Error: This object cannot be displayed.

6 Responses to “zwien24”

  1. Laurin Says:

    Hab schon lang keinen gebratenen Kanarienvogel oder Spatz gegessen! *grr*
    Ist die Dame blond?

    Leider stehen hier deuttsche Urlauber unter dem besonderen Schutz der Hotellerie, der Gastwirte und der Regierung (lassen Geld im Land).

    Gez: Ein Aborigin… 🙂

    PS: Das kunsthistorische Museum ist international und echt einen Besuch wert. Comiczeichner pasen besser in die Albertina – Grafiken und Zeichnungen satt, auch dĂĽrers “Feldhase” hängt da.
    .

  2. Schmierwurst Says:

    Ich fand ja das Museum für Angewandte Kunst ganz nett, und das lag auch so schön praktisch gegenüber dem Café Prückel.
    Und im oberen Belvedere waren schöne Klimt-Bilder, aber von denen ist jetzt eins in New York…

  3. leo Says:

    Die Albertina hat eine neuen Direktor, der den Besuch zu einem kläglichen Reinfall macht. Statt der grössten grafischen Sammlung der Welt werden Themenausstellungen gezeigt. Im Moment “Mozart” demnächst “Picasso”. Eine permanente Sammlung gibt es nicht, weil die Grafiken “zu lichtempfindlich” sind. Es werden aber immer auch ein paar Bilder aus dem eigenen Bestand in die aktuellen Ausstellungen gelegt. An der Kasse kehren die Leute scharenweise um.
    Im MAK zeigt gerade Jenny Holzer Jenny Holzer-Arbeiten mit Texten von Elfriede Jelinek. Das Kunsthistorische und das Naturhistorische sind super. Belvedere steht noch aus.

  4. Suse Says:

    Sehr schön ist auch die Gemäldegalerie in der Akademie der Künste. Alte, eingeborene Meister aus Europa, u. a. Bosch.
    http://www.akademiegalerie.at

  5. nop Says:

    Das Wien Museum am Karlsplatz gehört mittlerweile auch zu meinen Favoriten, u.a. auch weil dort Mahler und Co. durch die Ausstellung führten und ich so erst auf den Trichter gekommen bin, was es in Wien an Comic-Kunst zu entdecken gibt!
    Vom Dezember 2004 : http://monster.antville.org/20041207/

  6. Harukaze Says:

    Hm. Die Japaner haben auch immer das Problem, dass sie Australien und Ă–stereich verwechseln. Es soll mal so nen “Weinskandal” gegeben haben, wobei Ă–sterreichischer Wein irgendwie nicht ganz okay war (Pestizide oder weiĂź der Himmel, irgendwas ist ja immer) . Daraufhin wurde der Import von Wein aus Ă–sterreich und Australien gesperrt. Als sich die Australier dann beschwert haben, meinten die Japaner, dass es einfach zu schwierig ist zuwischen “Oosutoraria” und “Oostooria” zu unterscheiden…

Kommentar verfassen