Error: This object cannot be displayed.

8 Responses to “motten”

  1. kat Says:

    ich hab grad auch wieder 3 von denen pulverisiert-scheint schlimmer zu sein als wir denken.ein netzwerk,eine unterirdische gruppierung…
    *shiver*

  2. florian Says:

    alle trockenen lebensmittel wegschmeißen! (couscous? müsli? mehl? alles weg!) neue trockene lebensmittel luftdicht aufbewahren! keine lockstofffallen benutzen, die locken nur neue motten ins haus.

  3. Schmierwurst Says:

    Seitdem die Viecher meinen Lieblingspulli gelocht haben hab ich auch nix mehr für sie übrig.

  4. zeichensatz Says:

    Motten sind unter den Insekten die intellektuell am wenigsten konkrrenzfähige Sorte. Die lassen soch einfach von jedem Kleinkind erschlagen. Ich weiß gar nicht, warum sich irgend jemand noch mit Motten abgibt. Stubenfliegen hingegen sind deutlich gewiefter beim Umgang mit dem jagenden Menschen und können einem auch den Tag zur Hölle machen mit ihrem aggressivem Gesums, immer am Ohr vorbei aber außer Reichweite des bewaffneten Arms.

  5. Petr Pivo Says:

    Salzkristallwandbild? Ist das eine olfaktorische Weiterentwicklung der Warholschen Pisspaintingtechnik mittels zentrifugaler Aufbereitung der Werkstoffe?

  6. rj Says:

    frage an die motte: wenn licht so geil ist, warum dann nicht wie alle anderen tagsueber rumflattern und nachts schlafen?

  7. h1i Says:

    die alten waren kleidermotten, hast du nach deiner rückehr offensichtl mit mistsack entsorgt, die neuen sind speisemotten. vorsicht, ihr brütet wahrscheinlich neue alte aus.

  8. reas Says:

    hmm…..setzt einfach Kopfgeld aus und lasst eure Gäste morbide mörderarbeit machen?

Kommentar verfassen