Error: This object cannot be displayed.

23 Responses to “esprit”

  1. O.G. Says:

    Grossartig!:)

  2. marcel Says:

    ah, der kleine Demokrat. Sehr schön.
    Ich frage mich wie ein Gemisch aus Johnny Cash und Vader Abraham wohl klingen würde. Wobei es mich nicht verwundern würde, wenn es bereits eine Version von Ring of fire von Vader Abraham und den Schlümpfen gibt..

    Btw: heute hat mich der Onlineshop(quasi)monopolist per Email in Kenntnis gesetzt, dass mein Exemplar vom Elementartierchen unterwegs sei. Ich schlafe die nächsten Tage jetzt direkt neben der Türklingel.

  3. marcel Says:

    wah! wosn mein kommentar?

  4. hc Says:

    Ist ja wohl kaum Zufall, dass Christiane Knauf inzwischen für den Hörfunk arbeitet, bla bla bla dulliiöh dulliiöh.

  5. USa. Says:

    Sprotz und Espritknöpfe, das sind ja gleich zwei wunderbare Dinge auf einmal! Danke!

  6. paralleluniversator Says:

    Sprotz hatte ich vor zwei Tagen auch im Programm. Allerdings mit Hundescheisse.

  7. Maturin Says:

    Ha, super, die Platten bekam ich als Kind auch vorgespielt!
    Und Musik ist sowieso keine basisdemokratische Veranstaltung, das hat der Mann aus Münster gesagt, der wie eine Mischung aus Johnny Cash und James Bond aussieht.

  8. mauszfabrick Says:

    dafür schaut das aninmierte gif im header von vahles (eigentlich mehr ein name für einen nazi-black-metall-sänger) website fast aus wie ein einstürzende-neunbauten-symbol (besser zum frühstück).

  9. leo Says:

    @parallelniversator: Tatsächlich! Da frage ich mich, was ich da in der Tasse hatte.
    Alle mal hingehen ins Paralleluniversum Ivo:
    http://photos1.blogger.com/blogger/2908/3635/1600/pu061017.gif

  10. leo Says:

    oder besser gleich das ganze Kirscheis:
    http://ivokircheis.blogspot.com/

  11. paralleluniversator Says:

    Das find ich sehr liebenswürdig, dass du mir die Gäste rüberschaufelst. Danke!!

  12. leo Says:

    Dafür nicht!
    Paralleluniversen müssen zusammenhalten!

  13. beerboy Says:

    parallelen aller universen vereinigt euch!

  14. USa. Says:

    Yeah.

  15. marcel Says:

    one last try:
    ah, der kleine Demokrat. Sehr schön.
    Ich frage mich wie ein Gemisch aus Johnny Cash und Vader Abraham wohl klingen würde. Wobei es mich nicht verwundern würde, wenn es bereits eine Version von Ring of fire von Vader Abraham und den Schlümpfen gibt..

    Btw: gestern hat mich der Internetbuchhandel(quasi)monopolist per Email in Kenntnis gesetzt, dass mein Exemplar vom Elementartierchen unterwegs sei. Ich schlafe die nächsten Tage jetzt direkt neben der Türklingel.

  16. marcel Says:

    ah, ‘aufleineladen’ auf englisch ist ein böses spamwort.

  17. Raoul Kaffka Says:

    3 Jahre nach Anne Kaffeekanne kommt dann übrigens ein Gemisch aus Zauberflöte, Sportfreunde Stiller und Nationalhymne. Wer am Anfang Kaffeekanne nicht erträgt hat keine Überlebenschancen.

  18. site admin Says:

    Kaffka macht Mut für die Zukunft.

  19. andie Says:

    ivo ist aber auch nicht schlecht…man kommt aus dem staunen über all die alltäglichen ergüsse gar nicht mehr heraus…

  20. bentorum Says:

    frederik vahle ist der godfather of musikalische früherziehung so wie helmut spanner the hero of erkennungsdienst ist. kuckuck dingdong.

  21. mawil Says:

    hahaha – espitknöpfe. der is gut. aber ob man den nach einiger zeit ohne die zeitungsmeldung noch kapiert ? leo, du bistn rocker, du lebst im augenblick und schielst nicht auf einen platz im klassiker-regal. darum beneide ich dich !

  22. leo Says:

    @mawil: nein, hier irrt mawil: ich schiele in wirklichkeit auf den platz, den james joyce im regal einnimmt und gebe darum viele rätsel auf, die von späteren lesern erst nach und nach durch fussnotenüberfrachtete zwarwaldfaksimileausgaben gelöst werden können:
    zwulysses bzw. so isses!

  23. Christof Says:

    Hektor reckt die Faust: YOU GOTTA FIGHT bang bang FOR YOUR RIGHT bang bang TO LISTEN TO VAAAAAAAAAHHHHH–LE

Kommentar verfassen