Error: This object cannot be displayed.

23 Responses to “fountain”

  1. Maturin Says:

    Ich hab Elementartierchen auf dem Klo. Und wenn ich das herumerzähle, sagen alle, ich müsse wohl mal putzen.

  2. Micha Says:

    Ich hab “Auf der Suche nach der verlorenen Zeit” komplett in der Badewanne gelesen. Das hat zwei Jahre gedauert.

  3. mr check Says:

    Man sollte überall Bücher haben, so kann man immer lesen und am Ende hat man alles gelesen.

  4. Tobi Says:

    Auf meinem Klo liegt ‘Latein für Angeber’. Damit kann man nun wahrlich nicht angeben.

  5. Pierre Says:

    @Micha: Warst du danach nicht total schrumpelig? Ich lese auf Klo gerade die Memoiren des Rodrigez Faszanatas.

  6. Paralleluniversator Says:

    Aha, daher also der Pflegenotstand.

  7. goncourt Says:

    Trotzki, “Lenins Kindheit”.

  8. cores Says:

    Dank meines Computers im Altenheim brauch ich Zwarwald nicht auf dem Klo lesen. schöne Morgenlektüre.
    Äh gibts Moby Dick auch als E-Book?

  9. b-flat Says:

    Interessant. Der heutige Zwarwald entwickelt sich unter der Hand zum zweiten Buch-Wettbewerb. Siehe 2006/04/26. Diesmal beteilige ich mich aber nicht…

  10. nasobem Says:

    Wenn wir schon dabei sind: ich hab Dantes Göttliche Komödie auf dem ungeheizten WG-Klo gelesen.

  11. Freddi Says:

    ZDL Kollege P. hatte sich den kompletten Anhalter auf sein Handy geladen und konnte bei niedrigster Beleuchtungsstufe den ganzen Tag lesen. Ich hatte für sowas eigentlich immer zuviel zu tun.

  12. linus pauling Says:

    Ich hab den gesamten Dostojevski, alle Shakespeare-Dramen, Tolstoy, Thomas Mann, Goethe komplett, 1000 fette Romane südamerikanischer Autoren und 30 Jahrgänge aller relevanter Zeitungen und Magazine ohne Licht in Blindenschrift auf einer unbeheizten Bahnhofstoilette ohne Klopapier gelesen, während pausenlos Leute an die Tür hämmerten und unflätige Worte brüllten. Und das ist nur die eine Hälfte der Geschichte.

  13. die kölner bande Says:

    für die andere hälfte muss man abstimmen und herrn moers ne mai lschicken…

  14. A.E. Says:

    …ich les auf´m klo immer die inhaltsstoffe vom wc-reiniger oder die herstelleradresse vom klopapierverpacker oder die temperaturanzeigezahlen auf´m heizungsregulierer…
    an guten tagen auch kassenbons oder kaugummipapierchen…

  15. Herr Voß Says:

    Ich hab da eigentlich immer Zeitschriften oder Comics – aber “Elementartierchen” wollte ich nicht neben das Klo legen. Das soll nicht besudelt werden.

  16. Retchie Says:

    Habe drei Toiletten im Haus und jede mit unterschiedlichsten Lesestoffen gefüllt. Im EG liegen die Interview Magazine (Alert & Galore) im 1.OG sind 80% meiner Comicbibliothek untergebracht und im 2.OG Mangas und ein paar Jahrgänge Brennpunkt. D. h. je nach Dringlichkeit kann man sich eine Schwerpunkttoilette auswählen oder die mit dem kürzesten Weg. Wahlweise ist es aber auch möglich Bücher aus der Wohnung mit zur Sitzung zu nehmen. Wichtig ist dass auf derToilette gelesen wird. Ein WC ohne Lesestoff ist ein trister Raum.

  17. Kango Says:

    Also, ich find’s Scheisse.

  18. ben turbin Says:

    Ich kann nicht lesen.

  19. Micha Says:

    @Pierre: Nur an den Füßen.

    @Herr Voß: War bei Ihrem Klo keine Gebrauchanweisung dabei?

    @ ben turbin: Ich kann nicht schreiben.

  20. Micha Says:

    @ben turbin: Deine Klo-Langeweile als nicht des Lesens Kundiger wird bald vorüber sein: Ich habe den Auftrag, ein Malbuch zu zeichnen, dessen Protagonisten ein Pümpel und eine Klobürste sind.

  21. Harukaze Says:

    o.O dann hat der aber lange Pausen gemacht, was? Find ich aber beeindruckend. Ich habe aufm Klo immer ein Japanisch Wörterbuch liegen. Auch wenn ich nicht besonders viele Vokabeln gelernt hab auf die weise, ein paar sind hängen geblieben.

  22. ben turbin Says:

    @Micha: Freut mich zu hören, das mit Dir und dem Pümpelmalbuchauftrag. Eigentlich sollte es heißen: “Ich kann nicht? Lesen!”

  23. tantalus Says:

    Klaus Mann, symphonie pathetique…. aber mein Klo is aufm Gang… grrr..

Kommentar verfassen