Error: This object cannot be displayed.

10 Responses to “aufsicht”

  1. Tobi Says:

    Der ist gut!

  2. Monsieur Gerard Says:

    …aus der Kategorie “Scheissjobs”.

    Morgen: Los-Verkäufer auf der Domplatte.

  3. Harukaze Says:

    … versteh ich nicht… ^,^ ;

  4. Florian GM Says:

    Habe mich schon oft gefragt, was die Frauen der Museumswärter ihren Männern mit auf den Weg geben; die schauen immer so museal . . . Überhaupt: Kein leichter Job, das. Immerhin müssen sie nicht nur auf sich selbst, sondern auch auf das Museum aufpassen.

  5. salome Says:

    Leo wär leider kein guter Museumswärter, der lässt einfac die Bilder im Nebenraum weglaufen!

  6. ben turbin Says:

    Hey, toll, heute mal ein Witz!

  7. Christian Maiwald Says:

    Sehr schön zu beobachten auch die Wärter in der Bremer Kunsthalle – oftmals tätowierte Ex-Seebären, die gerade in den höheren Etagen (= zeitgenössische Kunst) mit gelangweiltem Unverständnis durch die Gänge schlendern.

  8. Steff Says:

    Ich empfehle “Nipple Jesus” von Nicholas Hornby: schöne Einsichten in das Gefühlsleben eines Museumswächters.

  9. Schmierwurst Says:

    Ich würde vermuten, daß das Bild nicht wegläuft, sondern sich die Perspektive durch einen gewagten Blickwinkelschwenk verschiebt, salo.
    Aber was weiß ich schon.

  10. mr check Says:

    @ C. Maiwald: ich stelle mir gerade museumswärtertypische Tattoos vor …

Kommentar verfassen