Error: This object cannot be displayed.

11 Responses to “volks”

  1. Herr Klaus Says:

    Schäme dich nicht. Du bist das Volk. Es sind deine Lieder.

  2. NiteOwl Says:

    Auch wir bringen gewisse befremliche Dinge gern auf den Punkt: tüdel-lü………ti-tiii
    ein wahrhaft menschliches – nein! – völkisches Bedürfnis wie es scheint

  3. Laurin Says:

    Im Märzen der Bauer den Diesel einkauft
    Der Tracker er rattert, er schüttelt und schnauft
    Er ackert, er egget, er pflüget und sät
    und gibt’s keinen Diesel ist Alles zu spät.

    Ratter-trirituliö,
    Ratter-trirituliö,
    Ratter-trirituliö,
    Puff-puff-puff bum bum.

    Nur ein Vorschlag — Laurin.

  4. Andie Says:

    mit der variation “…in brand” nimmst du der sache ja durchaus den volkstümelnden schneid – zumindest wenn du korrekt weitersingst:

    Mit Traktor u. Spritze und schwerem Gerät
    vernichtet er Leben – und dann wird gesät!
    usw.

    hier gibts noch interessante hintergrundinfos:
    http://www.singen-mit-kindern.de/lieder/kalender1/03/LK12_Maerz.pdf

  5. USa. Says:

    Hi, hi. Sehr nachvollziehbar.

  6. mtk Says:

    Solange es kein negatives Feedback der Zuhörer gibt, ist doch alles gut.

  7. rubik-wuerfel Says:

    Seit ein paar Tagen darfst du aber auch offener dazu aufrufen:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/86292

  8. Florian GM Says:

    @ Leo: Ganz großes Tennis mal wieder!
    @ Laurin: Genial. Wann kommen die nächsten Strophen?

  9. christof Says:

    Singen mit und für’s eigene Kind macht viel Spass und verbindet. Dem Artwork zufolge nach singst du aus dem Großen Volksliederbuch von Diogenes illustriert von Tomi Ungerer. Auch irgendwie ein Großer Zeichner.

  10. herr gilke Says:

    Irgendwie?

  11. site admin Says:

    @christof: die information hatte ich eigentlich von mr check erwartet.

Kommentar verfassen