Error: This object cannot be displayed.

9 Responses to “lamento”

  1. NiteOwl Says:

    auch grad’ Shakespeare gelesen?
    Eine symmetrische Tragödie -fürwahr

  2. USa. Says:

    Vielleicht finden sie ja noch ein paar Fingerkuppen in der Sandkiste. 🙂

  3. franz Says:

    das find ich toll.

  4. Micha Says:

    Diese vierfüßigen Jamben hast du toll hingekriegt – die Sorgfalt, die du da hineingelegt hast, hätte ich gar nicht zu würdigen gewusst, würde ich nicht gerade in der Badewanne Schillers “Wallenstein” lesen. Hut ab!!!

  5. Micha Says:

    Und wie bist du überhaupt darauf gekommen, das in Versform im Duktus des späten 18. Jahrhunderts zu machen? (immer noch begeistert…)

  6. Andie Says:

    sehr schöne idee
    mir fällt dazu spontan der gernhardt klassiker zum sonett ein
    obwohl das inhaltlich irgendwie unhöflich ist 😉

  7. marcel Says:

    wie großartig ist das denn.

  8. Chicago Gogo Says:

    ich habe gerade unter der dusche christopher marlowe gelesen – auch ich weiss daher das vierfüßige humpeln zu schätzen.

  9. mr check Says:

    Nein, das ist die neue Figur im jüngsten Fred Vargas-Krimi, die im höchsten Stress nur dichtend sprechen kann.

Kommentar verfassen