Error: This object cannot be displayed.

17 Responses to “astschocke”

  1. Violine Says:

    Ja ja, das sag ich auch!

  2. Sarah Says:

    Tja, da fällt die Antwort auf die Frage im letzten Panel wohl recht leicht…

  3. Tobi Says:

    Bis auf die Anrede triffts ja auch auf Dich. Ich würds machen, allein, weil da Stoff drin ist.

  4. Andie Says:

    genau! geh da hin und lasse und teilhaben.
    du hast eine mission!

  5. USa. Says:

    ,,, ja, kann man bestimmt super Comics ableiten.

  6. rj Says:

    ich bin zum zehnjährigen nicht gegangen aus angst vor rache- und vergeltungsaktionen.

  7. chicago gogo Says:

    stimmt. nachher kannste dich dann ja immer noch erschiessen.

  8. marcel Says:

    Der Anfang vom Wahnsinn ist, wenn man beginnt Dinge aus Gründen der Verwertbarkeit zu machen.

    Davon abgesehen, ich finde Klassentreffen immer ganz lustig. Und zwar wegen Rache- und Vergeltungsaktionen.

  9. rittiner & gomez Says:

    hände weg – wir suchen nicht mal mehr ausreden – irgendwann ist die schulzeit vorbei – ende.

  10. vellist Says:

    Ach, da waren doch bestimmt auch coole Leute!

  11. ben turbin Says:

    Ach, Du hast Abitur?

  12. nike Says:

    vielleicht liest Tugäsa ja mit, wer weiß

  13. geheimagentmann Says:

    ich war letztes jahr auf meinem 24-jährigen grundschuljahrgangstreffen. freakshow! aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob sie die freaks waren, oder ich …

  14. Andie Says:

    abgesehen vom zu erwartenden wahnsinn aus gründen der verwertbarkeit wird das treffen aber wahrscheinlich nicht viel abwerfen. warum sollte man leute treffen die man aus gutem grund all die jahre nicht getroffen hat und auch nicht treffen will? leute die man treffen möchte aber nie getroffen hat wird man dort eh nicht antreffen und leute die man ohnehin immer trifft oder getroffen hat braucht man ja nicht dort nicht zu treffen wo all die leute sind die man nicht treffen will…

  15. hc Says:

    schnickschnack – es kann doch nicht immer nur darum gehen wen man treffen WILL oder nicht, man kann sich doch auch mal überraschen lassen! ich würde auf jeden fall gehen. wenn es würstchen und bier gibt und man nur EIN (positiv) überraschendes wiedersehen hat, dann hat sich’s schon gelohnt

  16. flo Says:

    War letztes Jahr semigezwungernermaßen auf meinem 10jährigen. Es war genau so schlimm, wie ich erwartet hatte. Nach ca. 80 Minuten und ca. 16 Kölsch bin ich geflüchtet, bevor es zu Handgreiflichkeiten hätte kommen können. “Mein Kind”, “Meine Journalistenkarriere”, “Mein Bauerhof in der Eifel” etc. – Zuhausebleiben und mit Freunden trinken.

  17. Andreas (dekaf) Says:

    synchronicity – ich hab dieser tage auch so eine einladung bekommen.
    fluch des abijahrgangs 87.

Kommentar verfassen