Error: This object cannot be displayed.

14 Responses to “monopol”

  1. idee Says:

    Dazu kommt ja noch, dass nun auch die Müllabfuhr mindestens zweimal pro Woche vorbei schaut, dem grünen Punkt, Herrn Trittin und den vielen bunten Mülltonnen sei Dank.

  2. flo Says:

    Ich habe aber auch das Gefühl, in Köln ist das besonders schlimm. Wir haben gefühlte 12 Postdienste, die jeden Tag klingeln. Die momentan sehr aktiven Drückerkolonnen (“Schülerhilfe”) im Kölner Norden mal gar nicht mitgezählt…

  3. georg Says:

    Hast du ein ganz grosses Tuerschild auf dem “Zwarwald – bitte hier laeuten” steht? Dann wuerd ich das naemlich verstehen….

  4. mawil Says:

    genauso isses ! genauso ! du hast die sache mal wieder auf den kopf… also den nagel. du weist schon. ick wohn auch ganz unten als einziger freischaffender in einem ansonsten fast leeren haus.
    hey, aber wer mäkelt denn hier bitteschön in dem zusammenhang an der mülltrennung rum ? das hat doch damit nischt zu tun …

  5. Florian GM Says:

    Komisch. Bei mir klingelt der Postbote immer bei meinen Nachbarn und meine Pakete stehen abends immer dann schön vor der Tür.

  6. idee Says:

    hier geht’s nicht um die trennung als solches, die ist ok und sinnvoll, nur die orga.

  7. A.E. Says:

    so geht mülltrennen: http://www.parole-ae.de/illustration04.html

    …aber blickt irgendjemand eigentlich bei dem pfandsystem duch…?
    da war dochmal was mit “ohne kohlensäure keins, mit aber schon…”
    aber das gilt’ ja wohl auch nich’ mehr…

  8. kat Says:

    ich hab auch mal so gewohnt,und schnell gelernt das klingeln zu ignorieren.die drücken nämlich in der regel mit der ganzen hand alle klingelknöpfe gleichzeitig.

    @idee:die trennen auch den normalen hausmüll! der grüne-punkt-müll ist nur teurer pro kubikmeter,tolle erfindung…
    und ich habe schon gehört es soll was kommen,das heisst wie “aus gelb macht grau” also alles wieder in den hausmüll…

  9. geheimagentmann Says:

    genau, grr! da ich ganz oben links wohne, ist meins der oberste (also erste) klingelknopf und entsprechend der bevorzugte für die postmonster. aber meine pakete werden trotzdem unten abgegeben un ich muss die treppen runter laufen, grr!

  10. Nevid Says:

    @A.E.: Seltsam nur, dass man laut der Illustration seine Milchkartons in den Papiermüll und alte Mobiltelefone in den Restmüll befördern soll.

  11. A.E. Says:

    dit war ja auch auf ‘ner rätsel-seite für kinder;
    bei jeder tonne ist ein falsches müll-stück, welches
    die kleinen pfiffikusse rausfinden sollten,
    um irgendwas dolles zu gewinnen…

  12. Herr Voß Says:

    “Pohost”? Du hast den gleichen Briefträger wie ich!

  13. herr gilke Says:

    Hm. Und auch bei mir ist’s so, auch wenn ich mein Büro zwei Stockwerke tiefer habe. Der nette zwischenmenschliche Nebeneffekt ist, daß der Paketpostler und ich uns jetzt immer freundlich grüßen, wenn wir uns auf der Straße begegnen. Sollten wir beide noch ein paar Jahre unseren Job behalten, trinken wir irgendwann noch zusammen ein Bier.

  14. stew Says:

    ich wünschte, ich könnte von mir behaupten, es wären die post/kurier/briefkastenfirmen, die mich von der arbeit abhielten- aber nein, es sind seiten wie diese hier, die mich immer wieder ablenken/umlenken… 😉

Kommentar verfassen