Error: This object cannot be displayed.

12 Responses to “bobs”

  1. Steff Says:

    Oha. Genau diese Ausgabe hatte ich vor zwei Tagen in den Händen. Zufälle gibt’s.

  2. bob Says:

    oder auch einfach http://www.jebenttopbob.nl/

  3. Tyler Durden Says:

    Ha, der Witz im letzten Panel hab ich sogar verstanden… 🙂

    Aber wieso das Komma?

  4. rj Says:

    ich hab ewig gebraucht, dachte es wär das chly männli, das den arm verliert.

  5. site admin Says:

    @Tyler Duden: auch wieder wahr.

  6. b-flat Says:

    Nicht zu vergessen Bob Dylan und Bob Marley, die so gerne und häufig zusammen von München nach Schliersee gefahren sind, dass sich die Bayerische Oberlandbahn nach ihnen benannt hat.

  7. mr check Says:

    Ohne das Komma im letzten Panel verstehe ich den Witz nicht mehr.
    Es trennte (ähnlich wie eine Klammer) den Namen des Frontmanns “Topow” von dem der Gruppe “The Bobs”. Vor allem in Listungen (wie dieses eine ist) und in Quellenverzeichnissen findet man diese Schreibweise.

  8. site admin Says:

    @mr check: Danke für die Apologie. Aber tatsächlich sind nicht “Topow und die Bobs” sondern “Topow der Bobs” gemeint.

  9. Ommelbommel Says:

    “Tyler Duden” finde ich aber auch nicht schlecht.

  10. Ommelbommel Says:

    …und dem Zwarwald wünsche ich natürlich, dass er auch bald den Titel Topow the Bobs tragen kann.

  11. mr check Says:

    Sei’s drum … die “Tyler Duden” Replik ist mir ein Komma wert.

  12. Tyler Durden Says:

    Danke. 🙂

Kommentar verfassen