Error: This object cannot be displayed.

16 Responses to “warum”

  1. maqz Says:

    warum?

  2. Manu Says:

    Wiesu denn bluß?

  3. Horatiorama Says:

    Der Himmel erweist hier einen Bärendienst.

  4. dontno Says:

    Der Bär könnte auch glatt als weiteres Fragezeichen druchgehen. Aber warum?

  5. mr check Says:

    Wer nicht fragt, bleibt dumm, und wer wird das schon wollen.

  6. Feyn Says:

    ach, endlich kann man hier wieder einen neunmalklugen kommentar hinterlassen….
    zuvor ging das ja nicht…hat das geänderte design damit zu tun, oder ist das einfach nur ein nicht-dargestelltes altes design?

  7. Feyn Says:

    achja, ich glaube, dass der wagen (oder bär, wenn man so will) durchaus als fragezeichen verstanden werden soll 😉

  8. rj Says:

    und warum sieht leo aus wie – ja wie eigentlich? sowas zwischen hiphopper und dem sänger der scorpions. oder skorpions.
    und dieser rucksack! wie ungemütlich sieht das denn aus!

  9. Micha Says:

    @Horatiorama: Super-Kommentar – trifft mein Humorzentrum genau! 🙂

    @Feyn: Du könntest recht haben – wär ich gar nicht drauf gekommen.

    Ob Leos Sternzeichen wohl der Löwe ist?!?

  10. maqz Says:

    warum gehört das Loben von Kommentaren jetzt mit zum neuen Design?

  11. herr gilke Says:

    Das Loben von Kommentaren gehört doch nicht zum neuen DESIGN, sondern zum neuen CONTENT. Das Rügen übrigens auch. Ahem.

  12. Micha Says:

    @maqz: Warum fragst du das?

  13. maqz Says:

    warum Micha, WARUM stellst Du mich SO bloß? Dabei haben wir doch so ein tolles Interview miteinander geführt (ok, das gehört jetzt nicht hierher, aber ich muss ja immer noch auf die Antworten von Leo warten, der zuviel mit seinem neuen Buch und/oder Seiner Website oder seinem warum-fragenden-Sohn beschäftigt ist und ich jetzt unser Interview am 14.vorziehen musste.) Aber wie es MIR dabei im tiefsten Inneren meines Herzens geht, fragt wieder mal niemand, ausser natürlich der Herr Michael Fredrich, der sich nun natürlich alle Chancen auf ein ausführliches Portrait mit allen PiPaPo verscherzt hat. HaHA! Das ist der schreckliche Triumph der Kritikerschaft! Banale Rache! Rache an den Kreativen, die sie stillheimlich bewundern und doch nie erreichen werden Schließlich sind wir sogenannten Onlinejournalisten nicht aus Stein und haben auch so unser Gefühle. Feeelings, nothing more than Feelings. Feelings, nothing more than feelings…
    warum, nur, warum…?

  14. Micha Says:

    Aaaach DU bist das! Ich hab “maqs” immer als “Max” gelesen und nicht als “ma-qu-s” Dabei wäre bei leichtester Berührung mit einem Hauch der Maus auf dem “maqs” alles klar gewesen!

    He, Online- und nicht-online-Journalismus ist mindestens so kreativ wie die sogenannten “kreativen” Berufe. Z.B.: Ich wäre nicht auf 22 Fragen gekommen, die ich an mich hätte stellen können…

  15. Micha Says:

    Aaach DU bist das! Ich hatte “maqs” immer als “Max” gelesen und nicht als “Ma-qu-s”. Dabei hätte ja schon der leichte Hauch einer Berührung mit der Maus auf “maqs” gereicht, und alles wäre klar gewesen…

    Aber der Online- und auch Nicht-Online-Journalismus ist doch nicht minder kreativ als die sogenannten “kreativen” Berufe. Ich wäre z.B. nicht auf 22 Fragen gekommen, die ich mir hätte stellen können.

  16. maqz Says:

    Schleimer!

    :3)

Kommentar verfassen