Error: This object cannot be displayed.

10 Responses to “tuch01”

  1. beerboy Says:

    hey! das kenn ich aber schon! und weiss auch schon wie es weitergeht!
    ist zwar ne nette story, in gewohnt guter manier erz├Ąhlt aber… sowas…

  2. maqz Says:

    kenn ich auch schon!

    ­čśë

  3. Fettbert Says:

    hihi ich kenn es ebenfalls ­čÖé

  4. site admin Says:

    ja, aufmerksame beobachter konnten den tats├Ąchlich schon da und dort besichtigen. aber jetzt in farbe, hier und aus aktuellem anlass!

  5. David Says:

    Ich habe auch so eine Art D├ęj├á-vu…

  6. Herr Gilke Says:

    Bevor bestimmte Gewissheiten sicher internalisiert werden, werden sie auf so ein “Tuch, das” oder – in unserem Falle – ein “Kissi” genanntes ├ťbergangsobjekt projeziert. Hat mir eben meine Frau diktiert.

    H├Âchstwahrscheinlich wei├č sie, wovon sie da redet, da sie mit der Materie (naja, “Materie”) in mehrerlei Hinsicht durchaus vertraut ist.

  7. mr check Says:

    Die Reisezahnb├╝rste kenne ich noch nicht. Aber als n├Ąchstes w├╝nsche ich mir eine Neuauflage vom “Katzenmann”!

  8. Suse Says:

    Ich habe auch einen Flashback: Bei uns war das ein scheu├čliches H├Ąndehandtuch mit lila Streifen, “Nuch” genannt, weil mein Sohn noch kein “T” sprechen konnte, und st├Ąndig in unbeschreiblichem Zustand, weil man es ihm zum Waschen entrei├čen mu├čte, nachdem man ihn gefesselt und geknebelt … Als er 15 war, “verga├čen” wir es in einem italienischen Hotel. Naja, eigentlich war er 5, aber die gef├╝hlte Zeit …

  9. der Thiele Says:

    Viel Spa├č auf der Messe!
    Aber was ist denn jetzt mit der Buchvorstellung in der S├╝dstadt? Ich schaffe es morgen leider nicht nach Leipzig und musste meinen Sohn jetzt schon zwei Monate lang unaufgekl├Ąrt aufziehen.

  10. rj Says:

    jaa der katzenmann! der war gro├čartig!

Kommentar verfassen