Error: This object cannot be displayed.

17 Responses to “samenbart”

  1. Pepe Says:

    Animal-pr0n-Alarm!!! :oP

  2. kat Says:

    es gibt diese menschen,die einfach mehr erleben als alle anderen…

  3. Schmierwurst Says:

    Yuck! Ab sofort bin ich Vegetarier!

  4. Patty Says:

    es gibt dinge, die will ich gar nicht wissen…

  5. Froschafschenkel Says:

    2 minuten? 😀 😀 😀

  6. Feyn Says:

    o.O ?? wie, der steht einfach rum, und plötzlich “fĂ€ngts an”?

  7. kat Says:

    grad les ichs nochmal und da fÀllt mir ein: got milk? : )

  8. maqz Says:

    Dann doch lieber in die Londoner U-Bahn!

  9. Skraave Says:

    Alle meine Kommentare wurden schon abgegeben. WĂŒrd ich doch bloß die Klappe halten.

  10. >rno Says:

    “Stromumdrahtet”

    Sehr schön und poetisch!

  11. Andie Says:

    das erste bild ist umwerfend – schön komponiert und die blicke der protagonisten sind wunderbar.
    meinst du das rind fand dich irgendwie scharf, oder warum “ergiesst” es sich?…hihi

  12. Herr Gilke Says:

    Oh! Es scheint die Woche der KörperflĂŒssigkeiten zu sein. Was kommt morgen? Vielleicht
 Doch nicht etwa
 Igitt!

  13. docflo Says:

    Ich las den Titel im Feedreader und dachte: “Das klingt irgendwie pornografisch. Aber bestimmt werden meine Erwartungen auf amĂŒsante Weise enttĂ€uscht und es handelt sich um einen Comic ĂŒber BrötchenkrĂŒmel in der Gesichtsbehaarung.”

    Und dann das.

  14. BootieBadAzz Says:

    pfui!

  15. Ubu Says:

    zwei minuten? von selbst, beim stillstehen? das war pipi, gibs zu!

  16. sternburg Says:

    Thema “Dicke Eier”: Von sechs Artikeln, die von Kunden die Raues Sitten kauften, auch gekauft wurden, sind zwei BĂŒcher von Lewis Trondheim. Ist doch schön, wen die Kundschaft Geschmack hat (okay, vielleicht nicht so wichtig wie in einer Eckkneipe oder einem Hallenbad, aber immerhin).

  17. wer Says:

    Ein Wort: Röflz. (Hoffe mal dass hier niemand gegen InternetslÀng ist oder so.)

Kommentar verfassen