Error: This object cannot be displayed.

12 Responses to “lebemann”

  1. cSTRAUSS Says:

    in berlin breiten alle überall ihr leben aus vor leuten, die nicht zuhören, weil sie ihrerseits ihr leben…
    wer von beiden aus dem letzten bild muss dahin zurück?!?

  2. Herr Gilke Says:

    Ach – macht Ihr das in Köln anders?

  3. Mart Says:

    Schick.
    Den 412 Pixel von oben links aus finde ich besonders witzig.

  4. maqz Says:

    sind wir nicht alle ein bisschen public viewing?

  5. sloth Says:

    liest der “entspannte lebemann der digitalen medienwelt” auch zwarwald.de?

  6. Skraave Says:

    Ich will auch einen Hinterhof.

  7. Ete Says:

    Mmmh, “entspannter Lebemann”, das ist doch was feines…

  8. Suse Says:

    Wie gesagt: Telefoniere stets so, daß die Maxime deines Telefonierens als Grundlage eines allgemeinen Handygesetzes gelten könnte … (und Lautstärke und Sinnhaltigkeit deines Telefonats ebenfalls)

  9. Andie Says:

    man könnte aber auch mit husserl entgegnen:
    “Telefonie als Wesensschau des Gegebenen soll die voraussetzungslose Grundlage allen Wissens sein”

  10. martha Says:

    @maqz: “public viewing” heißt in Großbritannien übrigens soviel wie öffentliche Leichenschau…

  11. Zecki Says:

    Apropos “public”:
    Liebe Viewer, die Einreichungen zum grossen Sommerwettbewerb sind weiterhin überschaubar. Dabei habt Ihr doch nur noch zehn Tage Zeit.
    http://www.zwarwald.de/index.php/archives/2008/06/04/zecki/#comments
    Ruckizucki! says Euer Zecki

  12. maqz Says:

    wenn ich jetzt fies wäre, würde ich auf den Garfield-Malwettbewerb (http://www.comicradioshow.com/Article2717.html) auf der ComicRadioShow hinweisen. Da bekommt man für ein selbst gemaltes Bild die Garfield Gesamtausgabe Band 1-3 und nicht den vergänglichen Ruhm einer neu konstruierten Zwarwald-Geschichte.

    Aber ich bin ja nicht fies und hoffe, dass unser eigener Zeckie- Beitrag bei Zwarwald groß rauskommt! 🙂

    @martha DAS ist public vewing? Na dankeschön! Jetzt hast Du mir das leicht euphorische Gefühl beim klang dieses Ausdrucks versaut! 🙁

Kommentar verfassen