Error: This object cannot be displayed.

11 Responses to “argwohn”

  1. Andrej Says:

    “Argwöhnisch laufen”. Das sollte ich mir abonnieren.

  2. Grün Says:

    also ich würde die Lektüre “Argwöhnisch gegenüber Laufen” vorziehen.

  3. Huelga Hoppelpopp Says:

    Ein freundliches Zunicken tut es aber auch, falls die Puste gerade knapp ist.

  4. maqz Says:

    *grins*
    hatte sofort einige gedanklichen Verbindungen hergestellt zu den Rennern auf dem Zeitschriftenmarkt:
    – Argwöhnisches Saufen
    – Missmutiges Raufen
    – Verschlungene Schlaufen
    und der allseits beliebte Hit:
    – Sport-Bild

  5. reas Says:

    ich musste über die spinnweben lachen…. süß halt.
    aber laufen gehen ist eine super angewohnheit,
    kann jeder stolz auf sich sein, der das macht

  6. Herr Gilke Says:

    “Laufen gehen”, hm?

    Also: ich bin jedenfalls wieder da. Meine Kommentare auch?

  7. Froschafschenkel Says:

    der Feelgoodtip(nach der neuen nur noch mit einem p oder?!) is einfach geil xD

  8. >rno Says:

    Die Spinnweben …

    Das erinnert mich irgendwie an das “Wartezeichen” von TOM aus der taz

  9. nike Says:

    haha!!

  10. Andrej Says:

    Oha! Das Phänomen scheint sowohl geschlechter- als auch kontinentübergreifend aufzutreten und speziell ComiczeichnerInnen aufzufallen.
    http://www.doublefine.com/news.php/comics/th/?currentComic=107

  11. ubu Says:

    argwöhnisch laufen hat ein schönes cover!
    ich kenn das phänomen auch, allerdings auch geschlechterübergreifend und nur von entgegenkommenden! umdrehen beim joggen? pff! vorwärts immer, rückwärts nimmer… es sei denn man ist um die uhrzeit schon flirt-wütig oder hat einen besonders dominanten lauf-guru, wie z.b. diesen strunz (nomen est omen). der wurde einst auf katjes/haribo-tüten zitiert mit den wunderbar schwülstigen worten „Laufen ist Leben und Lebensfreude – täglich, leicht, locker, lächelnd, schwebend wie ein Adler“. sagt doch alles! bei so nem motto brauchste nicht mal mehr den täglichen feelgood-tipp.

Kommentar verfassen