Error: This object cannot be displayed.

15 Responses to “kohl”

  1. Andie Says:

    herr-lich!. sofort für das “best of” album zurücklegen…

  2. maqz Says:

    DIE Geschichte die als Poster in jedem Architekturbüro hängen könnte!

    Stell Dir nur die Möglichkeiten vor!

  3. FlorianM Says:

    Man kömmte in Anlehnung an Panel 4 z.B. sämtliche nichttragenden Wände herausschlagen und die tragenden auf schlanke Stützen reduzieren. Übrig bleibt ein modernes, offenes Grundrisskonzept, das möglicherweise sogar demnächst einen Architekturpreis gewinnt und bestimmt nicht wie eine Sitcom aussieht.
    Allerdings kann man darin voraussichtlich weder arbeiten noch in einer Familie mit Kind vernünftig zusammenleben. Für die Jury dürfte das aber egal sein. Wie der Wolf so treffend sagte…

  4. Herr Gilke Says:

    Buchen Sie noch heute einen schönen Urlaub am Wörthersee.

  5. Grün Says:

    Der Kohlkopf spricht weise.

    Umziehn!

  6. docflo Says:

    “Schafzimmer” Gnihihi.

  7. mr check Says:

    “L”. Meine Meinung folgt Kommentar 1. und 2.

  8. BaldJean Says:

    Hier kurz die Lösung, wie man einen Wolf, ein Schaf und einen Kohlkopf über das Wasser bringt, ohne dass der Wolf das Schaf oder das Schaf den Kohlkopf frissst, wenn sie unbeaufsichtigt sind. Es passt nur jeweils ein Teil mit ins Boot.

    1) Man fährt mit dem Schaf hinüber.
    2) Man fährt leer zurück.
    3) Man nimmt entweder Wolf oder Kohlkopf (es spielt keine Rolle, wen) mit hinüber.
    4) Man fährt mit dem Schaf zurück.
    5) Man nimmt den Wolf oder den Kohlkopf, je nachdem was sich noch dort befindet, mit hinüber.
    6) Man fährt leer zurück.
    7) Man fährt das Schaf hinüber.

    Voila!

  9. Feyn Says:

    aber die elegante lösung ist doch wesentlich eleganter =)
    aber was bedeutet das für das haus?
    alle arbeiten, essen, spielen und wohnzimmern in einem einzigen zimmer?

  10. Andie Says:

    für das haus bedeutet dass, dass die wohl eleganteste lösung ist, die durchgangszimmer zu räumen und sie von aussen – über die fenster – zu umgehen.

  11. Froschafschenkel Says:

    einfach schön

  12. ben turbin de la clairière d'être Says:

    Verstehe:
    Soll der Mob sich doch die Hoheit auf dem Trottoir erraufen – Monsieur Salonanarchist widmet sich derweil der Zimmerbelegung in der Stadtwohnung!

  13. Florian GM Says:

    Zwarwald at its best. Auch ohne Schnäbel.

  14. poerney Says:

    auch wenns schon da steht:
    Schafzimmer – hihihihi. krieg mich nicht mehr ein. hilft mit leichtigkeit über die schnabelabwesenheit hinweg.

  15. henning Says:

    Wunderbarer Wolf!
    Der Junge hat vier so stimmig gezeichnete Gemütszustände, das traut man sich kaum hinzuschreiben…

Kommentar verfassen