Error: This object cannot be displayed.

15 Responses to “mohnschnecke”

  1. Tim Says:

    U-Hund. Köstlich.

  2. maqz Says:

    Zuviel Grönemeyer und Schnecken machen aussen UND innen ganz weich!
    *Yieks*

  3. TheAlamo Says:

    Klampf!

    Und lieg’ ich dereinst auf der Bahre
    So denkt an meine Guitahre
    Und gebt sie mir mit in mein Grab.

  4. cSTRAUSS Says:

    aha! der bart wächst wieder… (vom vogel)

  5. Volrath Says:

    ‘Tschuldige, ich muss mal kurz klugscheissen:

    Es heisst:

    “Männer nehm’ in den Arm, Männer geben Geborgenheit.”
    Nicht:
    “Männer nehmen den Arm…”

    Aber mach dir nichts draus, immerhin ist HeGrö der “King of Wumbaba” (nettes Buch)

    Oder war’s gar Absicht?

  6. Fettbert Says:

    köstlich!

  7. >rno Says:

    Genial!

    Aber warum soll “außen hart …” nicht so gut passen?
    Wenn man die paar Nacktschnecken ausnimmt, dann passt auch diese Stelle.

  8. Tobi Says:

    Wenn der Bart wächst, ist wohl bald wieder Buchmesse….

  9. plexus Says:

    Herrlich 🙂

  10. b-flat Says:

    »Schneggla« soung fei mir Franggn zou am herzichn Madla.
    Da passt dann (ich wechsle wieder ins Hochdeutsche) »Schnecken nehm’ in den Arm – Schnecken geben Geborgenheit« und das nächste doch sehr gut. Besagte »Schneggla« sind allerdings außen u-hund innen ganz weich.

  11. rj Says:

    “schnecken kriegen dünnes haar” gefällt mir glaub ich am besten.

  12. Andie Says:

    seid ich das gelesen habe schwirrt mir der ohrwurm “neue schnecken braucht das land” durch die hirnwindungen – du – lieber zwarwald – brauchst übrigens dringend einen neuen server (oder hoster) denn der alte (aktuelle) ist schneckenlahm geworden.

  13. Andie Says:

    @TheAlamo
    erika fuchs hat meine hirnwindungen auch nachhaltig beeinflusst (seufz)

  14. PeteR Says:

    Großgütige Genialität

  15. 1x muss es ja sein Says:

    “schnecken sind auch menschen…”

Kommentar verfassen