Error: This object cannot be displayed.

19 Responses to “taschendesign”

  1. USa. Says:

    Grandios!

  2. rj Says:

    schriftlich eine derartige werbesprecherpenetranz zu erzeugen, dass man meint, man müsste schnell das lästige radio ausmachen! chapeau!

  3. holger e. karst Says:

    bin zwar längst umhängetaschendesigner, aber trotzdem finanzkrisengebeutelt. da ich versteckte werbung in kommentaren verabscheue, sage ich den namen meiner firma nicht und lege auch keinen link.
    lieber danke ich zwarwald an dieser stelle, der mir beinahe täglich das leben versüßt! also: danke!

  4. ben silverbird Says:

    “gebeutelt” … hihi

  5. Till Says:

    Auch beim Körnerstrassen-Weihnachtsmarkt gewesen? Mein erster Gedanke: So viele Mobiltelefone und iPods gibt es doch gar nicht, wie es Taschen dafür gab…

  6. Tobi Says:

    Oder war’s der Holy Shit Market?!

  7. Ete Says:

    “Generation Umhängetasche” heißt doch auch ein Buch, was neulich rausgekommen ist…

  8. chrissi Says:

    der weihnachtmarkt vorgestern war wirklich extrem handyfilztaschenlastig… aber immerhin wieder glühwein für umme. grüße aus der körnerstrasse.

  9. maqz Says:

    Ich denke ja man sollte antizyklisch denken und statt Hängetaschen -> Hängerüben nutzen!

    (Durchaus absichtlich uind skrupellos gepostete Werbung für die gleichnamige URL http://www.hängerübe.de)

  10. Maggi Says:

    Wusste gar nicht, dass es in Köln auch Prenzlwichser gibt. Oder ist da jetzt ne andere Körnerstraße gemeint?

  11. Wolle Says:

    Ich weiß zwar nicht was ein Prenzlwichser ist, aber es klingt nicht nett.
    Es geht um die Körnersraße in K-Ehrenfeld.

  12. mr check Says:

    Noch einfacher: T-Shirt bedrucken.

  13. Wolle Says:

    Ähh… es muss natürlich ‘Körnerstraße’ heißen.

  14. Maggi Says:

    Von ältereingesessenen Berlinern, insbesondere Weddingern werden die neu zugezogenen Bewohner des Stadtteils “Prenzlauer Berg” gerne so tituliert. Markenzeichen sind z.B. ebensolche Taschen, Hornbrillen, eine gewisse (Pseudo-)Intellektualität, Röcke über Jeans, meist schwäbischer Akzent und sie machen “irgendwas mit Medien oder Werbung” oder “so ein Projekt”. Kindernamen: Luna, Torben, Malte, Svenja etc.

  15. der Thiele Says:

    Die Sorte wohnt in Köln im Belgischen Viertel. Einen Extra-Namen gibt es dafür aber meines Wissens nicht.

  16. Andie Says:

    @maggi
    stimmt zwar eigentlich – aber die die heute berliner sind wurden bestimmt auch mal schräg angesehen (“diese hugenotten haben alle eine breite nase und kommen sich vor wie was besseres – und dieser französische akzent…pfft”)

  17. Sir Khan Says:

    “Bohèmien wider Willen”… super 😀 Macht sich sicher besser in Lebensläufen als “arbeitsuchend”

  18. mafalda Says:

    na, auch im stadtgarten gewesen 😉

  19. Andreas Says:

    Sie kennen meine Nachbarin?
    http://heidinickel.de/Taschenwahn/Taschenwahn/collection.html

Kommentar verfassen