Error: This object cannot be displayed.

14 Responses to “verzettelt”

  1. Lobidu Says:

    Witzig. Hab grade aufgeräumt und mich mit dem neuen zwarwald belohnt. und dann dieses Thema. Und genau diese problematik. Hm. Find ich lässig.

  2. beerboy Says:

    wie bei lessings unterm sofa? ;p

  3. b-flat Says:

    Weihnachtsaufräumen – mach ich dieses Jahr nach Weihnachten…

  4. Micha Says:

    @beerboy: Eine Zeitlang habe ich ab und zu Lessings Sofa ausgeklappt, das war nämlich ein Schlafsofa. Da sah’s eigentlich ganz manierlich drunter aus.

  5. mr check Says:

    Alice: im Wundrrrland (odrrr)

  6. bäään Says:

    auso mir bruche eigentlech nume ei r bim odr. odr? abr a diä wärbig chani mi itz bim beschtewiue nid erinnere. witer so!

  7. Andie Says:

    wunderbar – danke!

  8. nasobem Says:

    Supper Mueti, mis Lieblings-Chleid!
    (DAS war Schweizerdeutsch!)

  9. Mätthes Says:

    …und nun viel Spaß mit den Lach- und Sachgeschichten, und natürlich der maus und dem Elefanten…
    (sorry, aber das erinnerte mich gerade genau daran)
    Btw.: Glühwürstchen???

  10. Ete Says:

    Also ich find nicht, dass “lässig” aus der Mode gekommen ist.

  11. emi Says:

    Hmm, in anbetracht der Tatsache, dass es in meinem Zimmer auch aussieht wie bei Hempels (!) hinterm Sofa finde ich diesen Comic ziemlich hempel.

    Ob lässig wieder in Mode kommt, wenn man es durch hempel ersetzt, um deutlich zu machen wieviel schöner es doch ist lässig zu sein anstatt hempel?

  12. poerney Says:

    so richtig aus der mode kann das noch nicht sein. bei und in austrianien gibt’s sogar einen handy-tarif, der ‘lässig’ heißt 😀

  13. bäään Says:

    gibt sicher auch ein ikea-produkt das lässig, lassig oder låssig heisst. das wäre dann hempel.

  14. Andie Says:

    wenn es einen handy tarif gibt der “lässig” heisst ist es sogar noch mehr aus der mode als ich dachte.
    aber vielleicht erlebt es mal eine renaissance – so wie “dufte” – oder ist das etwa auch schon nicht mehr hempel?

Kommentar verfassen