Error: This object cannot be displayed.

13 Responses to “smigus”

  1. kat Says:

    warum???

  2. Daniel (OnBreadcrumbs.com comics) Says:

    Das ist ein guter Brauch. Er hat ESKALATIONSpotential!

  3. Patty Says:

    auf jeden fall weiß sie wo der putzeimer steht…

  4. Pekh Says:

    Den entscheidenden Aspekt scheint die Putzfrau verschwiegen zu haben: Opfer sind traditionell nur die Frauen (Wobei ich jetzt nicht ausschließen will, daß es mittlerweile einige emanzipierte Vertreterinnen gibt, die den Spies einfach umdrehen).

  5. Schmierwurst Says:

    Aha, ein landesweiter, kirchlich sanktionierter Wet-T-Shirt-Contest also?

  6. bäään Says:

    …und die putzfrau kam zu spät: sabine und ihr ehemann sind offenichtlich bettnässer!

  7. Rossi Says:

    Dass die Frauen die Opfer des Brauchs sind, kann ich bestätigen. Alternativ kann man auch Parfümspray nehmen.

  8. Herr Gilke Says:

    Teeren und Federn light – Das Savoir Vivre der Polen!

  9. oefchen Says:

    … und nicht nur dass die frauen die opfer sind, die müssen sich dafür auch noch bedanken und dem wasserwerfenden garstling ein geschenk geben!! ein grässlicher brauch…

  10. Grün Says:

    ein noch grässlicherer Brauch: Leute ans Kreuz nageln. also: ein Glück, dass die Putzfrau aus Polen und nicht von den Philippinen kommt.

  11. sabienes Says:

    In Tschechien ist man noch gemeiner, da werden nur die Männer gewässert. Die Frauen werden mit Weidenruten geschlagen, dazu singen die Männer was in der Art von “Dobsche Dobsche Trallala”.

  12. maqz Says:

    Andere Länder, andere Sitten.
    Wir hier in D-Land finden übers Jahr verteilt gut versteckte Schoko-Eier zwischen Sofakissen!
    Weiße Sofas werden so immer dalmatiniger!

  13. Reami Says:

    das hat nicht nur eskalationspotential, das eskaliert auch. (siehe: übermorgen polnische nachrichten)
    mein opa hat uns deshalb immer im auto zur kirche gefahren.

    dobsche spricht man bestimmt ähnlich aus wie das polnische “dobrze” und das heißt “gut”. find ich nicht gut.

Kommentar verfassen