Error: This object cannot be displayed.

18 Responses to “psychwum”

  1. Flix Says:

    Scahde, dass ich kein polnisch kann. So entgeht mir die vielleicht beste Pointe des Zwariversums.

  2. Pekh Says:

    Ich verstehe es zwar, aber ich verstehe es nicht … 🙁

    Lernt Leo polnisch? Woher das plötzliche Interesse an Land und Leuten?

  3. Manu Says:

    Endlich mal ein Meerschweinchen.
    Auch wenn die sich nie selbst anfassen, sondern nur gegenseitig besteigen…

  4. steffi Says:

    im letzten panel steht grzimek…hat es was mit tierfilmen zu tun? ist es fantasiepolnisch?!Übersetzung bitte!

  5. Dus Says:

    Kann zwar kein polnisch, aber immerhin tscheichisch und russisch und schließe darum messerscharf:
    pomoc=Hilfe
    nikt nie lubi mnie=niemand mag mich
    gryzek ist der polnische ProblembÀr und Grzimek ist bekannt.

  6. MĂ€tthes Says:

    Nach kurzem suchen bei Google und Wikipedia, kam ich zu folgendem Ergebnis: http://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Grzimek war wohl seines Zeichens populÀrer Tierfachmann vom Hessischen Rundfunk.

  7. USa. Says:

    100-Jahre Grzimek.

  8. ben silverbird Says:

    Bernhard Grzimek (laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle: Bernhard Karl Georg Grzimek) ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe „Tatort“, in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Grzimek wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenstĂ€ndigen Krimi-Serie „Grzimek“ wieder regelmĂ€ĂŸig in Aktion. Nach einer Umfrage der „BILD am Sonntag“ im Mai 2008 ist Grzimek neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der „beliebteste“ Tatort-Kommissar aller Zeiten.
    [Quelle: http://de.wikipedia.org]

  9. Franz Says:

    Nee, das war doch Baby Grzimmerlos! Dargestellt von Franz Xaver Grytz.

  10. A.E. Says:

    also hat lexder doch recht;
    die polen kommen…

  11. kutte Says:

    das sag ich alles professor gryptze…. (von herrn o. w. aus e. — seinerzeit nenn fantastischer humorist 😉

  12. maqz Says:

    Tja die Pol(l)en kommen over Zeichner-Blogs

    Przezabawny!

    (Oft werde ich ja gefragt “umiesz pisac po polsku?”
    Und ich meine immer dazu “za nic w ?wiecie”

    (Übersetzung hier zu finden: http://www.dep.pl/dict_iso)

  13. Micha Says:

    Ich sah neulich hier in Hannover einen Firmennamen “Szulc”. Das wird nach polnischer Orthographie wie “Schultz” ausgesprochen. Da ist offenbar ein in den damaligen Ostgebieten lebender Schultz bei irgendeiner Gebietsabtretung nach einem der Welkriege im Land geblieben und hat seinen Namen polonisiert, seine Nachfahren sind spĂ€ter nach Restdeutschland spĂ€tausgesiedelt, und haben den polonisierten Namen beibehalten, obwohl den bestimmt 90% der Hiesigen den nach der Schreibweise nicht richtig aussprechen werden. SchrĂ€g, aber lustig.

    @maqz: Die Übersetzungsseite funktioniert nicht, oder ich mach’s falsch. Hab zwar mal einen VHS-Polnischkurs gemacht, verstehe es aber trotzdem nicht.

  14. Andie Says:

    @maqz
    Po czasie ka?dy m?dry?

  15. maqz Says:

    @micha: also bei mir klappt’s vielleicht nur http://www.dep.pl ;-))

    @Andie: faktycznie!

    Ka?dy Adam znajdzie swoj? Ew?.

  16. mr check Says:

    “Hilfe, zu Grzimek!” – “Gryzek!” – “(Nicht nie) liebe mich!”
    Polnischraten vom Unexperten

  17. Micha Says:

    @maqz: Nee, geht auch nicht. Kommt nur Unverwertbares heraus. VerrĂ€tst du mir die Übersetzung?

  18. maqz Says:

    @ Micha Nicht nur bei den Polen gilt: Do odwa?nych ?wiat nale?y.

    Also in diesem Sinne einfach trzyma? si? tematu!

    🙂

Kommentar verfassen