Error: This object cannot be displayed.

12 Responses to “schwarzarbeit”

  1. bäään Says:

    schwarz gereinigt ist keine saubere sache.

  2. Marek Says:

    Über so ne Typen könnte man sich schwarz ärgern …

  3. Andie Says:

    der Hintergrund gefällt mir sehr gut! darf man das – den Hintergrund einer Geschichte loben?

  4. A.E. Says:

    a propos schwarzarbeit,

    da fällt mir eine zeitungswerbung ein,
    die mir damals in düsseldorf öfters begegnete;
    ne schnapswerbung für nen korn namens “weizenjunge”: (kein schmu jetzt)

    “ein junge sprach zu einem neger,
    mein bruder ist auch schornsteinfeger,
    drum heb das glas in vollem schwunge,
    junge ,junge, weizenjunge”

    abgefahrn, oder …?

  5. >rno Says:

    Das muss aber schon ‘ne Weile her sein – oder ist eine Düsseldorfer Sprachspezialität

  6. maqz Says:

    Wenn’s um Gedichte geht empfehle ich:

    Es dürfte keine Steuern geben,
    kein Zahnweh, keine Schützengräben,
    dann wär auf dieser Welt das Leben
    vielleicht noch schöner als wie eben!

    HE

  7. Haldi Says:

    @maqz: von wem ist das? (muss noch Steuer 2006, 7 und 8 machen und zur Zahnreinigung)

  8. Andie Says:

    @haldi
    na von HE
    aber immerhin musst du nicht in den schützengraben…
    😉

  9. kaspernase Says:

    Lässt der Herr Leo nach der gestrigen Überkopfanstrengung seine Wohnung jetzt schwarz streichen?
    Das wird aber dunkel…

    @Haldi: Ach, Zahnreinigung heißt das! Ich habe zuerst Zahnsteinigung gelesen. Auch interessant.

  10. ben silverbird Says:

    Ich kenne eine Friseurin, die färbt die Haare schwarz.

  11. maqz Says:

    @Haldi
    HE = Der Altmeister der Lyrik = Heinz Erhardt

  12. Andreas Says:

    Sehr interessante Post .. hat mir sehr gut gefallen danke , bin n?mlich sehr interessiert in den thema und finde ihren blig grossartig.

Kommentar verfassen