Error: This object cannot be displayed.




Error: This object cannot be displayed.

9 Responses to “zast”

  1. kaspernase Says:

    Vom Protagonisten aus gesehen ist der rote Bereich ja eigentlich links…
    Aber die Ausflugsziele in der Magnetgegend kenn ich auch nur zu gut! Es gibt viel, und es werden immer mehr…

  2. kaspernase Says:

    viele mein ich

  3. Zumpfinchen Says:

    Juchu, endlich wird die Welt so erklärt, das ich sie verstehen kann. Fühle mich wie bei der Sendung mit der Maus :-)

  4. bäään Says:

    eigentlich traurig, dass der rote bereich bei dir nur so kurz ist… gibt es auch noch die y- und z-achse?

  5. Schlammbold Says:

    @bään: Das ist doch nur der Illustration geschuldet. Der riesige rote Bereich, hier natürlich nicht darstellbar, ist höchstwahrscheinlich mit unseren ganzen Leserkommentaren gepflastert! ;-)

  6. Andie Says:

    oh weh..ich bin beim fröhlichen prokrastinieren hier vorbeigeschneit und fühle jetzt den sog des magnets an mir zerren …

  7. ekmi Says:

    so schön hab ich diesen bescheuerten sachverhalt noch nie gesehen!
    danke!

  8. der Thiele Says:

    Ich finde das Längenverhältnis zwischen rotem und grauem Bereich sehr treffend dargestellt. Interessantheit ist endlich. Wenn etwas (oder jemand) so interessant ist, dass man an nichts anderes mehr denken kann und schon ganz wuschig wird, ist eine Steigerung nicht mehr möglich. Für Langweiligkeit gilt das leider nicht.

  9. Andie Says:

    Das ist neben diesem Filmchen von Lev Yilmaz
    http://www.youtube.com/watch?v=4P785j15Tzk
    die beste künstlerische Bearbeitung dieses rätselhaften Phänomens

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.