Error: This object cannot be displayed.




mahler

23 Responses to “mahler”

  1. ben turbin Says:

    Beim Teutas! (Du brauchst ja echt einen Lektor …)
    Spiegel! Wie geil! Glückwunsch!
    Also, Leo jetzt.

  2. maqz Says:

    Genial! Nicolas! Auch Dein Kessel-Gag, Leo, ist ebenfalls klasse!
    Das Uderzo-Bashing mag zwar angesichts der “Gallien in Gefahr”-Katastrophe berechtigt sein, ist insgesamt jedoch eher müßig.
    Wer kann von einem über 80jährigen noch einen großen Wurf erwarten. Das neue goldene Buch ist doch eigentlich nur ein vorgezogener Nachruf! Unseren Asterix zeichnen doch schon ganz andere!

  3. R. Wolff Says:

    In einem Berliner Comicladen hängt schon seit längerer Zeit eine Zeichnung von Fil, in der Asterix und Obelix eine tragende Rolle spielen (”Uderzo ‘at sisch zwei Jahren an die Pfeif’ gespült ünd dann ün sechs Monatön diesön Scheiss zusammöngekritzölt”) und die ich auch sehr gern im Spiegel sehen würde.

  4. quazgar Says:

    Nur der “Nicolas Mahler”-Link links tut nicht…

  5. kaspernase Says:

    Mach was mit diesen hässlichen Bärten.

  6. stew Says:

    das ist ja mal ein passender grabstein. gratulation!

  7. Rossi Says:

    *unterschreib*
    Auch wenn 5-6 Euro nicht die Welt sind – ich befinde mich seit 3-4 Bänden im Käuferstreik.

  8. Skraave Says:

    Bei dem Nicolas Mahler-Link fehlt offenbar das h von “http://…”. Wenn das kein Flashding wär, könnte man den Link einfach kopieren, reparieren und trotzdem öffnen.

  9. zWALD Says:

    ‘oppla! ‘abs repariert!

  10. USa. Says:

    Ein colorierter Mahler. Solches sah ich noch nie!

  11. Walraffinessquerotomilon Says:

    Was seh ich da, still und heimlich zum Berliner geworden, wa?: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-48030-6.html

  12. Mautze Says:

    Mahler, wie unerwartet – und umso schöner. Merci …

  13. Andie Says:

    wer nicht die gnade der späten geburt hat konnte den schleichenden niedergang schon ab “der grosse graben” beobachten – alles was danach kam war überflüssig.

  14. flo Says:

    “Der Berliner Zeichner Leo Leowald[…]“? Plötzlich den Wohnort gewechselt?

  15. bentorum Says:

    Spiegel-Leser werden belogen.

  16. zWALD Says:

    @Walraffinessquerotomilon, flo & bentorum:
    Es ist wieder Zeit für Verschwörungstheorien!

  17. Andie Says:

    aha!
    linus gibt sich als leo aus und der echte leo sitzt mit seidentüchlein gefesselt und geknebelt im keller eines waldorf kindergartens!

  18. flo Says:

    @andi: …und muß lernen, wie man seinen Namen marschiert!

  19. kaspernase Says:

    …und wird mit primitiven Technoschlagermelodien gequält!

  20. Micha Says:

    Seltsam, der Internet Explorer zeigt bei mir dieses Bild nicht an, Firefox schon. Wie kömmt denn das? Ah, ich hab’s: der Farbraum ist CMYK. Hat sonst keiner dies Problem?

  21. Andie Says:

    @Micha
    das Problem heisst hier wohl – wie so oft – Internet Explorer :-)
    Aber damit hätte ich es auch – also es wird nicht angezeigt…

  22. Andie Says:

    Also so langsam verstehe ich – Mahler bei dir und du beim Spon – aber warum steht da “beim Teutas” ? Ist das schon wieder so ein teuflischer Code oder nur deine übliche Rechtschreibschwäche?

  23. Herr Gilke Says:

    YEAH!!!

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.