Error: This object cannot be displayed.




WZ_13_Heiß

30 Responses to “WZ_13_Heiß”

  1. Förster Gilke Says:

    Jetzt heißt’s wieder eine Woche durchhalten, oh arme Leser.

  2. Boris Gruschenko Says:

    “I had to live many years, and, after many trials and tribulations, I have come to the conclusion that the best thing [in life] is … blonde 12-year-old girls. Two of them, whenever possible.” (Woody Allen, Love and Death)
    damit handelt man sich heutzutage mindestens ein stoppschild ein! ;-)

  3. Förster Gilke Says:

    Chapeau! Zitat erkannt – aber wem, wenn nicht Boris Gruschenko himself, sollte das auffallen.

  4. poerney Says:

    Da isja’n Zwarwald beim Gilke. Eiderdaus und Potzblitz!

  5. AndieArbeit Says:

    Eiderdaus – in der Tat – verwirrender geht’s fast nicht mehr – bis Ostern aussitzen lese ich da heraus – ein Hoffnungsstreif?
    In der Zwischenzeit kann man sich die Zeit ja mit [STOP!]

  6. Zoe Says:

    Abends geht mir tatsächlich wirklich nichts über einen neuen Zwarwald. Es ist an der Zeit, den Außendruck zu erhöhen!
    Dank an Förster Gilke für das sonntägliche Fastenbrechen.

  7. Hybris Says:

    Ich finde die Idee, die der Förster laut dem Zwarwald in Gilkistan geäußert haben soll gar nicht so übel. Deswegen gibts jetzt auch ein bisschen Außendruck von mir auf dass geflutet werde.

  8. zyn Says:

    woody allen? blond 12 year olds? unverschnittenes heroin?
    - und das soll ein hint auf osterhoffnung sein? ich glaub euch kein wort. das ist doch nur wirres gerede.
    hoffe ich zumindest. hoffe ich von herzen. sonst will ich mit euch allen nix mehr am hut haben, alle miteinander, wenn ihr eure zeit nur noch mit [STOP!]

  9. maqz Says:

    Da war mal ein Förster aus Ber-lin
    Der hielt hier die Stellung wie Mer-lin
    Sonntags zauberte er
    Leser von, von hier her
    in die we we we Welt und sonst-wo-hin

    (Kein Kokain-Witz!)

  10. ben turbin Says:

    Mir gefallen die Farben in Panel 1.

  11. poerney Says:

    @ben turbin: *höhö*

  12. Liz Says:

    Nachdem ein Schneemann sich oralen Phantasien mit der (minderjährigen) Lulu hingab, ist dies nun schon das zweite mal, dass Gilke hier Witze mit deutlich pädophilen Anklängen macht. Mich würde interessieren, ob Herr Zwarwald als Vater eines (älter als 2 Jahre aussehenden…) Kindes auch so herzhaft über “kleine Laster”, wie Pädophilie lachen kann. Und wenn hier nicht bald etwas anderes als Verharmlosung des Themas geschieht, schließe ich mich “zyn” an!

  13. R. Forderlich Says:

    Hier macht jemand den Zwarwald kaputt!

  14. Förster Gilke Says:

    Liebe Liz! Tatsächlich habe ich dreimal soviele Kinder wie Herr Leowald. Und bin nicht pädophil. Und trotzdem denke ich mir sowas aus!
    Wahrscheinlich sollte ich mal mit einem Fachmann sprechen?

    Lieber R. Forderlich! Nein, nein, ich denke nicht, daß Liz den Zwarwald kaputt machen will – sie hat hier nur Ihre Meinung gesagt.

  15. Fachmann Says:

    Da muß man sofort operatös eingreifen. Kinder und hochrangige Gedankenpolente zuerst.

  16. AndieArbeit Says:

    Ich bin für die Veröffentlichung der Mohammed Karikaturen – Jeden Tag eine – und als Urheber können wir ja Woody Allen angeben.

  17. maqz Says:

    …oder Roman Polanski

  18. Liz Says:

    @AndieArbeit: Ich würde Witze über Sex mit Kindern nicht mit Mohammed-Karikaturen vergleichen, sondern doch mehr mit Witzen auf Kosten von Juden, Ausländern oder Frauen.
    @R. Forderlich: Leo Leowald wußte bisher auch immer in Sachen Sexismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit oder eben auch Pädophilie wo der Spaß aufhört – und das schätze ich sehr an ihm!
    Mir war auch klar, dass mein Einwand als “humorlos” abgesägt wird. Das Publikum besteht hier ja auch größtenteils aus Männern, die ihre Unschuld wahrscheinlich nicht im Vorschulalter verloren haben, sonst würdet Ihr nämlich alle nicht solche Witze machen.

  19. Skraave Says:

    …oder Hitler?

  20. IKEA Says:

    LEO…… die sache geht den bach runter…..!!!!

  21. ben turbin Says:

    @Förster Gilke: Ach, das war nur ausgedacht?

  22. AndieArbeit Says:

    Hitler war Sodomist!

  23. AndieArbeit Says:

    @Liz
    Ich sehe keine “Witze über S*x mit Kindern” und ich habe in den Mohammed Karikaturen auch nicht Gottes Wille die Zeichner umzubringen ‘gesehen’.
    Aber vielleicht bin ich auch einfach blind…

  24. kat Says:

    @ liz: ich wiederhole mich wenn ich hier sage “jeder sucht sich sein niveau selbst aus”
    so auch gilke.

    aber wenn man große themen mit raum zur interpretation anschneidet braucht man sich über egal welche art der reaktion nicht zu wundern.

    mir ganz persönlich gefällt es einfach nicht.

  25. Marcel Proust Says:

    „In Wirklichkeit ist jeder Leser, wenn er liest, ein Leser nur seiner selbst. Das Werk des Schriftstellers ist dabei lediglich eine Art von optischem Instrument, das der Autor dem Leser reicht, damit er erkennen möge, was er in sich selbst vielleicht sonst nicht hätte erschauen können. Dass der Leser das, was das Buch aussagt, in sich selber erkennt, ist der Beweis für die Wahrheit eben dieses Buches und umgekehrt.“
    – Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit 7: Die wiedergefundene Zeit

  26. zWALD Says:

    @Marcel Proust:

    Schön gesagt, wenn auch vermutlich nur gelegentlich auf Bildwitze anwendbar.

    @Liz, kat, AndieArbeit und die anderen:

    Bei einem Witz spielt keine geringe Rolle, vor welchem Publikum er vorgetragen wird und wer da was wie in welchen Hals bekommt. Da sammelt man als Zeichner mit der Zeit einiges an Erfahrungspunkten und bewegt sich doch oft auf einem schmalen Grat.

    Ich glaube, in den letzten Jahren habe ich durch die täglichen direkten Kommentare auf meine Zeichnungen viel darüber gelernt, welche Reaktionen sie so hervor rufen und welche davon mir angenehm sind und welche nicht. Unangenehm war mir dabei nie die Kritik sondern stets eine bestimmte Art von Schulterklopfen.

    Als Leser stimme ich kat zu. Als Zeichnerkollege, Gilkekenner, Gastgeber und graue Zwarwaleminenz möchte ich von Überreaktionen abraten. Und als Mediator bin ich froh, dass der begossene Herr Gilke mit einer Light-Version die Woche gerettet hat und sich auch weiterhin als Förster der nicht leichten Aufgabe widmen wird, hier so exponiert zu waldwirtschaften.

  27. kat Says:

    @ zWALD:
    freut mich,dass du erkennst,dass ich lediglich sage MIR gefällt es nicht.ich sage dabei nicht einmal,dass ich es korrekt oder inkorrekt finde heisse eisen anzufassen,oder gar zensur üben wollen würde.
    ich reagiere eben deswegen keineswegs über,werfe keine tomaten,und würde nie sagen bestimmte themen sollten nicht angeschnitten werden.
    ich bin nur der meinung,wenn man zb sagt dass unter hitler nicht alles schlecht war,weil da ja die autobahnen gebaut wurden,
    dann kann es sein,dass nicht alle applaudieren.es ist sogar ziemlich wahrscheinlich.
    oder wenn man mohammed als bombenleger tituliert jemand so böse wird,dass er einem den schädel einschlägt.
    sicherlich nur ein unendlich intoleranter zeitgenosse,der natürlich für immer hinter gitter gehört.aber man könnt sich denken,dass so etwas passieren kann.
    man spielt den ball ab-wie er zurück kommt ist ungewiss.
    jeder entscheidet selbst was er von sich gibt,in egal welcher form.

  28. Zoe Says:

    “Wie viele Erdbeereise muss der Mensch noch essen, bevor er endlich einmal sagt, ich bin dafür, die böse Tat des Beinestellens zu unterlassen.”

  29. L* Says:

    Jetzt ist wohl der Godwins-Law Zeitpunkt. Aber ich geb mich nicht dafür her. Ich nicht. Zuviel Metaebene ;-)

  30. AndieArbeit Says:

    Ich finde das Erdbeereis bringts auf den Punkt und Hitler hatten wir ja immerhin erwähnt ;-)

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.