Error: This object cannot be displayed.




entronnen

25 Responses to “entronnen”

  1. zWALD Says:

    Soso, liebe Leserinnen und Leser,
    jetzt denkt Ihr Euch: der hat ja gar nicht nicht gezeichnet in seinem angeblichen Zwarbattical.
    Man muss sich das aber so vorstellen wie nach einem Umzug: da fährt man in Gedanken vom Büro nach Hause und steht plötzlich wieder vor der alten Wohnung. Es dauert nämlich seine Zeit, bis eingeschliffene Gewohnheiten sich ändern.
    Das hat dann aber in diesem Fall für mich den Vorteil, dass ich schon wieder die doppelte Kuchenportion habe, in dem ich weiter auf der faulen Haut liegen und trotzdem hier jede Woche eine unveröffentlichte Perle bzw. mein marginales Rumgekritzel vorführen kann.

  2. Mo Says:

    Lekker, hoor!

  3. Chaot Says:

    Nun schon ganz unverfroren die primären Geschlechtsorgane … , ich würde mir nur wünschen, dass dieser infantile Mist hier endlich irgendwann – oh ach mist falscher Text *g*

    Mal wieder ein Orginal, ich mag die enttäuscht guckenden Deadline-Wellen und den gefährlichen Gilette-Rasierer (wenn man den zerbricht ists leider nicht ganz so unmöglich sich weh zu tun)

    Kuchen für alle :-D

  4. NiteOwl Says:

    Grandios! Diese Flüster-Lippen/Schnäbel-Hälften!
    TNX!

  5. NiteOwl Says:

    PS:
    Kuchen für ALLE!

  6. maqz Says:

    Ach Leo,
    ich muss zugeben ich hab (wei so oft) wieder über Deine Geschichte gelacht. …Und schmunzele noch immer.
    Dank dafür!

    Auferstandene und Widergänger zeichnen doch immer noch am Besten!

  7. der Thiele Says:

    Schön, dass Du wieder da bist, Leo!

  8. USa. Says:

    Ein Zombiecomic, sozusagen.

  9. sedi Says:

    Wenn er´s denn nötig hat, der Leo.
    Ich jedenfalls habe seine Gags nötig.

    ;-)

  10. kat Says:

    lieber leo,
    ich lieb(t)e deine täglichen comics,aber mein erster gedanke als es vorbei war war tatsächlich:schade,jetzt bringt er sich um so ein grandioses tagebuch.
    es muss doch unglaublich sein schöpfer eines solchen tagebuches zu sein-auch gerade für deinen sohn irgendwann!
    und in tagebücher muss man auch nicht täglich reinschreiben,sondern nur,wenn es etwas reinzuschreiben gibt…
    liebste grüsse,
    kat

  11. Andie Says:

    …wenn man in ein Tagebuch nicht täglich reinschreibt sondern nur wöchentlich müsste es aber korrekterweise “Wochenbuch” genannt werden – das klingt aber seltsam

    aber wirklich lustiger Reinkarnationswiedereinstieg.
    (Scharlatan!)

  12. Poethiker Says:

    Hmm… 18.02.2010…

    … welch Voodoo ist hier am Werk?

  13. Sarah Says:

    Oh mein Gott, es gibt noch Hoffnung! Und die stirbt ja bekanntlich zuletzt (und kommt dann vielleicht auch zu ihrer eigenen Beerdigung).

  14. Skraave Says:

    18.02! Das ist doch alles auf der langen Bank vorgezeichnet! Leo ist bestimmt schon vor Wochen von unaussprechlichen Mächten liquidiert worden und jetzt kriegen wir hier seine Altersvorsorge aufgetischt damit wir brav sind! MENNO!

  15. grimreaper Says:

    THE CAKE IS A LIE!

  16. mr check Says:

    Kuchen!

  17. Micha Says:

    Das tut gut, wieder echte neue Leowalds zu sehen. Wann signierst du auf dem Comic-Salon?

  18. Tim Says:

    Leo does what he must because he can.

  19. Blaxspinat Says:

    Meine investigativen Nachforschungen haben ergeben, dass das heutige Bild 2 Tage nach seinem Abschied entstanden ist. Dass es so gut zutrifft ist genial

  20. Tim Says:

    Ui stimmt, es ist ja mein Geburtstagsstrip :-D

  21. Hybris Says:

    Mmh Beerdigungskuchen…

  22. ubu Says:

    Hura! Er ist wahrhaftig auferstanden! Leo, du bist wirklich der Beste! Freue mich auf die Perlen der vergangenen Jahre, äh Wochen!

  23. Der Herr Schmidt Says:

    http://www.suchen.de/kategorie-katalog/beerdigung/kuchen/seite3.html
    “Sie haben nach Beerdigung in Kuchen gesucht.” Ahja.

  24. Feyn Says:

    Na, wenn das mal nichts ist!

  25. qwert Says:

    kuchen ist so verdammt “in” momentan. wo bin ich da nur hingeraten?

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.