Error: This object cannot be displayed.




banausen

29 Responses to “banausen”

  1. Mart Says:

    “und jedes Bach-Stück klingt gleich”

    Weise Worte!

  2. Friederike Says:

    Sorry, aber dazu fällt mir nur ein: Banause! Mir ist Bach, der keineswegs immer gleich klingt, tausendmal lieber als irgendwelcher Hip-hop, für den man das viel eher behaupten könnte. Das die Musik nicht eure Tasse Tee ist, fein; de gustibus non est disputandum, Und was die Auftragsmusik angeht: Mit Ausnahme der IndependentMusiuc ist sämtliche andere Musik auch Auftragsmusik. Odeer wie würdest du es nennen, wenn man ein Album veröffentlicht, weilman einen Plattenvertrag hat? Und da stecken dann noch zig andere leute hinter, die das musikalische Ergebnis prüfen, ob es auch “commercial potential” hat.

  3. JanM Says:

    bip-dideldideldip bip-düdeldüdeldüt dideldi-dop-düt dit düdeldüdeldüt (BWV 542).

    Banausen indeed!

  4. Friederike Says:

    De gustibus non est disputandum. Wenn Dir die Musik nicht gefällt, dann ist das Dein gutes recht. Aber zu sagen, dass alles von Bach gleich klingt, ist schlichtweg albern. Da klingt das, was Hip-Hop Bands an Musik verzapfen, aber wesentlich gleicher.
    Und was die Auftragsmusik angeht: So gut wie alle Musik, die man heute zu hören bekommt, ist Auftragsmusik. Oder wie sonst sollte man die Veröffentlichung einer CD bezeichnen, weil man einen Vertrag hat?
    Ich mag diese Seite eigentlich sehr, aber nach dem Lesen der heutigen Ausgabe dieser Seite kann ich nur sagen: Du Banause!

  5. Schmierwurst Says:

    Ich schließe mich Friederike an. Ihr seid Kulturbolschewisten.

    Aber das Kölsch in der Pause hätte ich mir auch gefallen lassen!

  6. der Thiele Says:

    Alles von Leowald sieht gleich aus. Klar: Auftragszeichnungen.

  7. Andie Says:

    Von Bach nur die remastered Versionen – nur die geben die authentische Analogqualität wieder…

  8. Chicago Gogo Says:

    Oh Mann, ihr seid ja Humorexperten! Da verweise ich euch am besten auf http://www.kreuz.net, das gefällt euch bestimmt besser.

  9. der Thiele Says:

    Wer hat denn gesagt, dass es ihm hier nicht gefällt?

  10. sedi Says:

    ich werd schwach
    bei bach
    doch hierzu kann ich schmunzeln
    statt Falten zu runzeln

  11. Skraave Says:

    Da scheinen ja einige Bach-empfindlich zu sein. Probier doch mal was mit Elvis! Wenn Du Dich traust.

  12. ben turbin Says:

    Bach Auftragsmusik? Da hat Beethoven aber dicker aufgetragen …

  13. Monika Says:

    Warum seid ihr denn dann erst hingegangen… Karte gewonnen?

    Normalerweise weiß man ja einigermaßen, was einen beim Konzert ewrwartet…

    Zu “Bei Bach klingt alles gleich”: ist halt Barock, zu dieser Zeit klingt noch viel mehr fast wie Bach…

    genauso wie für mich “all diese Popmusik” (inkl, Rap, Hio-Hop Schlager, Rock…. und wie sie alle hießen ;) ) “heutzutage” fast gleich klingt…dafür hör ich die Unterschiede in der Alten Musik… ;)

    Jeder wie ers gewöhnt ist… in “seinem” Gebiet kann man genauer erkennen.

    Und bei Auftragsarbeiten klingst meist so, wie der Auftraggeber mag… oder?
    Wenns richtig gemacht wurde, genauso wie mit Auftagszeichnungen und -malereien.
    Die sind ja auch nicht unbedingt immer gleich… nur wenn jemand eines bestellt wie “ich will so eines wie der hat!”

    Vielleicht werdet ihr ja eines Tages entbanusisiert durch eine richtig gute Aufführung, wo auch Barockmusik so richtig losgeht mit Pfeffer! Es gibt da so einige richtig gute Truppen :)

    Ist also voll den Bach runter, diese Konzert :D

    Grüße! Monika

  14. Stefand Says:

    Oho, nach etlichen Versuchen mit Tod, Naturkatastrophen, Asterix, leicht beleidigten Religionsgemeinschaften, etc. scheint Leo hier endlich tatsächlich ein kontroverser und provokanter Strip entstanden sein.
    Und das völlig unerwarteterweise mit Bach.
    Bin gespannt wann zu Bachmusik die ersten Zwarwald Bücher verbrannt werden.

  15. sedi Says:

    tote tauben vor seiner tür und so ;-)

  16. Andie Says:

    Wir lassen uns von diesem Gilke unseren Bach nicht kaputtmachen!

  17. kat Says:

    yeah wespennest!

  18. minando Says:

    @Stefand
    Wahrscheinlicher aber ist dass Bachs Werke von pappschnabelvermummten Zwarwaldjüngern verbrannt werden, aus den Werken des Meisters rezitierend.

  19. Nur Ich Says:

    Wenn ich das Leo-Solo in Panel 3 in Bit Dur nachsinge, hör ich mich an wie ein Handy.

  20. maqz Says:

    Schaut Euch doch an, wohin uns Diese sündhafte Musik geführt hat.

  21. Jeanine Says:

    An Monika: Allerdings, Bach hat richtig groove, wenn er gut gespielt wird. Man höre sich nur Glenn Gould an.

  22. ubu Says:

    ojeh, was ist denn das für ein schlachtfeld? hm, wohl eine horde humanistisch gestriegelter oberschüler durchgeritten… ich kenne diese momente ganz gut, manchmal in nem konzert oder stück zu sitzen und das gefühl zu haben, das da einfach nix mehr kommt und das profane bier und ne brezel hinterher den abend retten müssen. charmant ist doch aber: wenn das tatsächlich gelingt!

  23. Steff Says:

    Bei Bach hört derSpass auf.
    Andererseits sind zum ersten Mal die Kommentare fast lustiger als der Comic.

  24. WolfRevo Says:

    Die Kommentare werten den Comic zusätzlich auf! Großartig!

    Durka Durka Mohammed Jihad, Shurpa Shurpa Bach Allah!

  25. DrKlausTrophobie Says:

    Wobei ich da was anderes raus lese : das die dargebotenenn Stücke gleich klingen ist nicht dem Komponisten sondern vielmehr den Musizierenden zuzuschreiben.

    Das es so missverstanden wird muss an einem fehlenden “auch” liegen…

    mfg Dr. Klaus Trophobie

  26. Monika Says:

    An Jeanine: Ja, das ist auf jeden Fall so!

    Auch wenn ich lieber frühere Barockmusik höre (als Bach), hat er doch echte Ohrwürmchen komponiert, die ich sehr mag. :)

    Allerdings gibt es wirklich endlos viele Leute, die sowas nicht vom Herzen sondern mathematisch u. “brav gelernt” spielen und die kann man in meinen Augen wirklich nur als Schlaftabeltte nehmen :(

    Die spielen so, als ob das wilde, üppige Barock am Schreibtisch saß und alle Musik am Reißbrett spielte ;)
    Kein Feuer… tzzz…

    Ich mag die Italiener gerne, die Barockmusik spielen, am liebsten Accordone (hier wohl mäßig bekannt) die spielen das für heute relavant und äußerst lebendig. Besonders der Sänger :) )))
    Aber trotz allem find ichs schön, wenn ein Bier einen ansonsten faden Abend retten an.

    Ich finde die Kommentare ansonsten äußerst interessant und sie erzählen viel über die Schreiber :D

    Außerdem liebe ich Barockmusik und lese trotzdem gerne und immernoch Zwarwald .. ich mag Gegensätze ;) )))

    Ich sehe auch keinen Grund, warum so eine andere Meinung mehr als interessant ist…und manchmal kann man ein wenig den Kopf über was schütteln (Blogschreiber bzw. Zeichner und Kommentatoren) was der andere sagt… das ist dochinteressanter als ein bloßes Zustimmen, oder?

    Das gegenseitige Zerreißen ist blöde und in meinen Augen dumm.

  27. zWALD Says:

    Ich fand ja immer besser als Bach, wie Händel gegen seinen Schlaganfall stundenlang im Whirlpool sass.

  28. maqz Says:

    Ist das jetzt der Witz im Kommentarfeld, um die Kommentare aufzuwerten?

  29. Micha Says:

    Barock’n'Roll!

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.