rupfen

15 Responses to “rupfen”

  1. F95 Says:

    gefĂ€llt mir 🙂 auch das datum

  2. Ete Says:

    Schnippialarm!!!
    FĂŒrs Unkrautrupfen gibts doch auch körperschonenendes Werkzeug *tztztz* ^^

  3. WolfRevo Says:

    Muskulös!

  4. Hypoman Says:

    … schönen Gruß von Hypochonder zu Hypochonder! 😉

  5. rj Says:

    hab mir sagen lassen, dass unkraut A- ist, vor allem aber diskriminierend und gÀrtnerisch falsch. eigentlich: wildwuchs. noch wichtiger: nicht ausrupfen oder ausrotten.

    und: auch der maulwurf ist dein freund!

  6. kat Says:

    Hab mich auch schon öfter gefragt,wer das eigentlich entscheidet ob etwas
    `KrautÂŽ oder `UnkrautÂŽ ist ???

  7. bÀÀÀn Says:

    jÀten

  8. ben turbin Says:

    @kat Ja, und wer entscheidet das eigentlich bei einer Vollversammlung???

  9. rj Says:

    @ben turbin: das voll?!!

  10. ben turbin Says:

    @rj: Also ob UN-Vollversammlung oder nicht.

  11. Andie Says:

    juni…

  12. Lobidu Says:

    Wenn Ban Ki-Moon in seinem BĂŒro ein Topf Petersilie hat, ist das dann UN-Kraut?

  13. minando Says:

    Alles eine Frage der Technik. Das nÀchste mal nicht mit der Unterarm-Invers-technik experimentieren.
    Ich empfehle die Komm-endlich-raus-du-Dreckding-technik, die schlecht ausgebildete Muskelpartien im Oberarmbereich schont und was fĂŒrs Ohr bietet.
    Aber vorher die Nachbarn warnen…

  14. maqz Says:

    Oder es ist eben doch Herzinfarkt…

  15. Krz Says:

    Mit der hier illustrierten Erntetechnik sammelt man doch eigentlich Pilze und keine WildkrÀuter?!
    Wenn du beim nĂ€chsten mal applaudierend die HandrĂŒcken aufeinander schlĂ€gst, solltest du einen Chiropraktiker aufsuchen, lieber Leo!
    Latenter LinkshÀnder?

Kommentar verfassen