Error: This object cannot be displayed.




bud

13 Responses to “bud”

  1. Schmierwurst Says:

    Würde Bismarck sich dann den Turm in dem er umginge aussuchen können, oder in jedem nur ein bisschen vor sich hin spuken?

  2. Krz Says:

    Ach, dafür sind also diese doofen Stern-Benennungs-Geschenk-Urkunden gedacht!

  3. bilderjan Says:

    in diesem Karstadt/EKZ-Tempel spuken seit seiner Entstehung die unterschiedlichsten Konsum-Anonymen; Promis? Na ja, der König von Mallorca spukte dereinst mit seinen Schlagern dort einmal über die Bühne – aber sonst…

  4. The Plastic Gilke Band Says:

    Das John-Lennon-Gymnasium gibt’s ja tatsächlich bei uns ums Eck! Aus Pietätsgründen hat man mit dem Bau der Yoko-Ono-Turnhalle noch nicht begonnen.

  5. ben turbin Says:

    intellektuelles kauderwelsch!

  6. pete Says:

    ich möchte goethe in einem goethebrot spuken sehen.

  7. zWALD Says:

    hallo berlin:
    http://trackback.fritz.de/

  8. maqz Says:

    und? Server schon zusammengebrochen vor lauter neuen Berliner Lesern?

  9. zWALD Says:

    so gross ist berlin ja nun auch wieder nicht.

  10. ben turbin Says:

    hässe joot jemach, jong :-)

  11. zWALD Says:

    wem radio nicht reicht:
    gestern fand in köln die preview der pilotfolge der (internet)comicfernsehsendung “aufgezeichnet” statt.
    in der ersten folge unter anderem: ralf könig, helmut nickel und natürlich der flix.
    http://www.aufgezeichnet.tv/

  12. ben turbin Says:

    “aufgezeichnet”? da lispelt aber einer …

  13. Minando Says:

    Nicht zu vergessen Herr Toom und Frau Karstadt.
    Flachwitz zertifiziert nach DIN- Norm A.Rgl101.00.

Kommentar verfassen

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.