Und schon wieder eine Veranstaltung in der Traumathek. Und was für eine! Mit einer kleinen Ausstellung und folgendem Programm:
16:00 – 16:45: Ferdinand Lutz und Dominik Müller BildKlangLesung für Kinder ab 6 Jahre
17:00 – 17:30: Martin Böer: Comiczeichner in 30 Minuten (ab 10 Jahre)
17:45 – 18:30: Ralf König liest
18:45 – 19:30: Oliver Scheibler, Hambacher Forst, Waldspaziergang per Wimmelbild (ab 12 Jahre)
19:45 – 20:30 Markus Rockstroh “Eine Hand voller Sterne” Graphic Novel (ab 14 Jahre)       
20:30 – 21:15: Christian Meyer-Pröpstl zeigt Trickfilme Kölner Studierender
21:30 – 22:30: Leo Leowald, 18metzger, Harald „Sack“ Ziegler, Strips & Loops, 60 Minuten Comicstrips mit Musik
Ab 22:35 bis 0:00: Open Stage live Zeichnen und Musik mit Sarah Burrini und vielen Zeichner*innen und Harald Sack Ziegler. Moderation: Oliver Scheibler, Leo Leowald

Das Bild hat Ferdinand Lutz gemalt. Und für die Presse lautet der Text so:
Für die Comics bitte ganz nach hinten durchgehen! – Die Kölner Comicszene im Studio Argento
Ort: Traumathek


Mit Graphic Novel, Kindercomic und Webstrips verkleidet die Kölner Szene das Hinterzimmer der Traumathek als Comic-Programmkino. Im Studio Argento lesen und projizieren Ralf König, Ferdinand Lutz, Sarah Burrini, 18metzger, Markus Rockstroh und Leo Leowald zu Tönen von Dominik Müller und Harald „Sack“ Ziegler. Martin Böer zeigt in einem Crashkurs (ab 10 Jahren), wie man Comics zeichnet, Oliver Scheibler führt per Waldspaziergang durch sein Wimmelbild zum Hambacher Forst und Christian Meyer-Pröpstl präsentiert Animationsfilme Kölner Studierender. Vorne im Cafe kann bei Getränken und synästhetischer Untermalung am Büchertisch des Indie-Webcomic-Verlags Kwimbi in Heftchen geblättert werden. Erweitert wird der Szeneblick durch eine comic-künstlerische Intervention: exklusiv gezeichnete Wunschfilm-Cover Kölner Comiczeichner*innen, versteckt im DVD-Angebot der Videothek. Und später dann: noch mehr Musik, Live-Gekritzel und übertrieben viel Meet & Greet.

Kommentar verfassen